Köpenickerin Laura Ludwig holt in Rio Olympiagold im Beachvolleyball

Pressemitteilung vom 18.08.2016

Laura Ludwig – geboren in Köpenick- wird mit Kira Walkenhorst Olympiasiegern im Beachvolleyball der Frauen. Bezirksbürgermeister Oliver Igel und Sportstadtrat Michael Vogel sind begeistert, dass eine Sportlerin, die beim Köpenicker SC das Volleyballspielen erlernte, nun den Höhepunkt ihrer Laufbahn mit Olympischem Gold krönen konnte. „Damit wird sie für viele Mädchen zum sportlichen Vorbild“, so Michael Vogel.

Berlin: 18.08.2016. Entweder mit großer Begeisterung vor dem Fernseher verfolgt, oder aus den Frühnachrichten erfahren: unsere Spielerinnen, Laura Ludwig und Kira Walkenhorst, wurden in Rio Olympiasiegerinnen im Beachvolleyball. In einem spannenden und sensationellen Finale schlugen sie im Endspiel an der Copacabana die brasilianischen Weltmeisterinnen Agatha und Barbara mit 2:0.

Laura Ludwig wurde 1986 in Berlin geboren. Sie startete mit acht Jahren beim Köpenicker SC in der Halle. Jetzt spielt sie für den Hamburger SV. Sie wurde mit ihrer früheren Partnerin Sara Goller schon viermal nationale Meisterin und zweimal Europameisterin. Nun ist sie mit Abstand die erfolgreichste deutsche Beachvolleyballerin. Mit Kira Walkenhorst kamen dann zwei nationale Titel, zwei EM-Erfolge und nun als Krönung der Olympiasieg dazu.

Bezirksstadtrat Vogel ist sehr stolz auf solche Sportlerinnen, die in unserem Bezirk Treptow-Köpenick mit dem Sport begonnen haben. „Damit wird Laura für viele Mädchen, ob sie beim Köpenicker SC Volleyball, beim 1.FC Union Berlin Fußball, oder in einem anderen Sportverein spielen, zu einem sportlichen Vorbild. Sehr wichtig ist mir als Bezirksstadtrat, dass Kinder und Jugendliche einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung nachgehen. Und wenn dann im Sport am Höhepunkt ein Olympiasieg die Krönung ist – mehr geht nicht“. Persönlich „wünsche ich Laura und Kira weiterhin tolle sportliche Erfolge und dass sie ihren Sport weiter so erfolgreich durchführen und gesund betreiben können“.

Auch Bezirksbürgermeister Igel ist begeistert: “Die Fokussierung auf Olympia 2016 in den letzten Jahren hat sich wahrlich ausgezahlt und wurde nun mit dem olympischen Gold gekrönt. Auch wenn Laura ihre sportlichen Erfolge nicht mehr in Köpenick erzielt, so bleibt sie immer eine Köpenicker Pflanze, der wir uns verbunden fühlen. Treptow-Köpenick freut sich mit ihr und gratuliert dem Dreamteam des Damen-Beachvolleyballs herzlich zu diesem grandiosen Erfolg.”