Neue Ausstellung in der Alten Schule: RED LIPS

Mutterliebe
Mutterliebe
Bild: Ulrike Rosenbach
Pressemitteilung vom 25.05.2016

Red Lips vom 4.06. bis zum 23.07.2016

Ausstellung in Kooperation mit der GEDOK BRANDENBURG E.V.
Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstförderer e.V.

Dorit Bearach l Marguerite Blume-Cárdenas l Anne-Francoise Cart l Christine Düwel l Maria Luise Faber l Karla Gänßler l Marianne Gielen l Catrin Große l Sylvia Hagen l Christine Hielscher l Gudrun Kühne l Sophie Natuschke l Ulrike Rosenbach l Jutta Schölzel l Sabine Slatosch l Karin Tiefensee l Astrid Weichelt

Die Förderung von Künstlerinnen ist das Anliegen der GEDOK in Deutschland. Es sind 23 Gruppen in deutschen Städten und Regionen, sowie in Wien, die sich mit dieser Arbeit befassen. Sie bieten Zugang zu wichtigen Informationen, stellen Öffentlichkeit her und unterstützen Künstlerinnen bei der Verwirklichung ihrer beruflichen Interessen. Die GEDOK ist ein wichtiges Netzwerk, ein Podium zum unerlässlichen künstlerischen Austausch.
Die GEDOK Brandenburg, gegründet 1994 in Rangsdorf, ist ein Landesverband, der die Belange der Berliner und brandenburgischen Künstlerinnen engagiert begleitet.
Die Ausstellung RED LIPS präsentiert 17 Künstlerinnen dieses Landesverbandes. Den Themen und Genres sind keinerlei Grenzen gesetzt. Die „roten Lippen“ sind einzig und allein ein kleines Augenzwinkern über klischeebehaftete Weiblichkeit.
Ausgestellt werden Malerei in Öl und Mischtechnik, Zeichnungen und Druckgrafik, Sandsteinskulptur, Bronzegüsse, Gips und Holz, Installationen, Objekte aus Papier und Fundstücken, Videoinstallation. Die Palette von Themen, Bildsprachen, Ausdrucksformen und Techniken ist breit und vielfältig.
“Frauenkunst“ ? Ach ja… doch ! Ja ! Kunst von Frauen gemacht – das ist es! Stark und unsentimental, verspielt und mit Sicherheit nicht beliebig.
(Dorit Bearach, Kuratorin)

  • Ausstellungseröffnung: Freitag, den 03.06.2016, 20 Uhr
  • Begrüßung: Michael Vogel, Bezirksstadtrat
  • Einführende Rede: Dr. phil. Gerlinde Förster, Kunstwissenschaftlerin
  • Musik: Claudia Risch, Bassklarinette

Weitere Informationen: Nora Pijorr, Galerie Alte Schule Adlershof, Tel: (030) 90297 5717, www.berlin.de/bildung-t-k