Stilles Gedenken zum 25. Todestag von Chris Gueffroy

Pressemitteilung vom 23.01.2014

Zum Gedenken an Chris Gueffroy werden Bezirksverordneten-Vorsteher Siegfried Stock und Bezirksbürgermeister Oliver Igel am Mittwoch, dem 5. Februar 2014 ab 14:00 Uhr des letzten Opfers, das an der Grenze zu West-Berlin erschossen worden war, gedenken und am Orte des Geschehens einen Kranz niederlegen .
Allein an der Treptower “Staats“grenze starben zwischen 1961 und 1989 fünfzehn Menschen. Das letzte Opfer, das in der Nacht vom 5. zum 6. Februar 1989 durch die Kugeln der Grenzwächter ums Leben kam, war Chris Gueffroy, noch keine 21 Jahre alt. An sein Schicksal erinnert eine Gedenkstele unweit der Kleingartenanlage Harmonie am Britzer Zweigkanal wenige Meter westlich der damaligen Britzer Allee, die am 13. August 2010, dem 49. Jahrestag des Mauerbaus, in Chris-Gueffroy-Allee umbenannt worden ist.
An dieser Stele findet auch das stille Gedenken statt.