"Inklusion ist- wenn alle mitmachen“ - Ausstellungseröffnung am 24. Oktober 2013

Pressemitteilung vom 22.10.2013

Ausstellungseröffnung am 24. Oktober 2013 um 14:00 Uhr in der Volkshochschule Treptow-Köpenick von Berlin
Eine Dokumentation des Projekts der VHS Treptow-Köpenick in Kooperation mit der Sonnenblumen-Schule

Bis zum Sommer 2013 beschäftigten sich 12 Monate lang der Schauspieler Christian Giese (Grips Theater) und die freie Fotografin Gudrun Arndt mit Kindern der 4.-6. Klassen der Sonnenblumen-Schule mit dem Thema Inklusion. Was ist Inklusion? Welche Auswirkungen hat Inklusion? Welche Möglichkeiten bietet Inklusion? Das waren die Fragen und Ausgangspunkte für ungewöhnliche Exkursionen der Schülerinnen und Schüler. Mit theaterpädagogischen Übungen, Improvisation, Musik, Recherchen, Interviews und der Erstellung von Fotogeschichten fanden die Kinder einen spielerischen Zugang zu den Fragen und Problemen rund um das Thema Inklusion. Bis Ende des Jahres 2013 können Interessierte die Ausstellung „Inklusion ist- wenn alle mitmachen“ in der VHS Baumschulenstraße 79-81 kostenlos besuchen. Danach geht sie auf Wanderschaft, um Barrieren zu überwinden.

Über Ihren Besuch zur Ausstellungseröffnung am 24.10.2013 14 Uhr freuen sich die Akteure. Bezirksstadtrat Svend Simdorn und die Leiterin der Regionalen Schulaufsicht, Manuela Seidel-Nick, werden Sie begrüßen, die Schülerinnen und Schüler der Sonnenblumen-Schule gestalten die Feierlichkeit mit und stehen mit den Künstlern für Ihre Fragen zur Verfügung.

Weitere Informationen:
www.berlin.de/bildung-t-k