Bauamt Treptow-Köpenick schließt

Pressemitteilung vom 13.09.2013

Wegen Personalnot keine Bauherrenberatung vom 16.09.-14.10.2013

Im Zeitraum vom 16.09.2013 bis zum 14.10.2013 bleiben die Bauberatung der Bauaufsicht, des Fachbereichs Stadtplanung und des Fachbereichs Denkmalschutz des Bezirksamtes Treptow-Köpenick von Berlin aufgrund personeller Engpässe geschlossen.
In diesem Zeitraum erfolgt einer Aufarbeitung der Vorgänge. Sprechzeiten werden nicht angeboten. Auch eine telefonische Beratung von Bürgern und Bürgerinnen sowie Investoren zu ihren geplanten Bauvorhaben ist in diesem Zeitraum nicht möglich.
Die Leitung des Stadtentwicklungsamtes, zu dem die genannten Fachbereiche gehören, sieht sich zu diesem Schritt gezwungen. Ulrike Zeidler, Amtsleiterin für Stadtentwicklung, dazu: „Wir sind vom eigenen Erfolg überrollt. Die Zahl der zu bearbeitenden Bauanträge hat sich seit 2006 nahezu verdoppelt. Die Mitarbeiterzahl hat sich währenddessen halbiert.“ Die hohe Arbeitsbelastung in den letzten Wochen und Monaten führte zu einem hohen Krankenstand. Einige Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gehen in Rente oder in die Freistellungsphase der Altersteilzeit. Eine Wiederbesetzung der Stellen ist nur selten möglich.
Die Amtsleiterin bittet um Verständnis: „Mir ist bewusst, dass dies kein bürgerfreundlicher Schritt ist und mit Service nichts zu tun hat. Wir hoffen, mit der vierwöchigen Schließung eine Vielzahl der noch nicht abgeschlossenen Baugenehmigungsverfahren nun bearbeiten zu können.“ Die Schließung soll genutzt werden, um Bauherren noch in diesem Jahr den Baubeginn für ihre Vorhaben zu ermöglichen. Die Abgabe von Unterlagen ist nur in der zentralen Auskunftsstelle des Stadtentwicklungsamtes (Rathaus Köpenick, Zi 259) möglich.