THEREMIN-Workshop - „Elektronische Musikexperimente in Adlershof“

Pressemitteilung vom 30.08.2013

Anlässlich des Jubiläums 15 Jahre Galerie Alte Schule und Kulturzentrum Adlershof

Termin: Freitag, 13. September 2013
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Unkostenbeitrag: 10,00 € erm 7,50 €
Anmeldung erbeten bis 11.09.2013
per E-Mail: info@galerie-alte-schule-adlershof.de oder
Telefon: (030) 90297 5717

Wenn in der Galerie Alte Schule Adlershof im September diesen Jahres experimentelle elektronische Klänge ertönen,
dann handelt es sich sowohl unter topografischen als auch unter historischen Gesichtspunkten um eine folgerichtige Wiederaufnahme.

Längst trägt der Apparat den Namen seines Erfinders. Das “Theremin” ist das einzige elektronische Instrument, dass, seit seiner Erfindung
um das Jahr 1920 bis heute, fortdauernd und vielfältig in unterschiedlichen Genres der Musik Verwendung findet.

Das Theremin, jenes faszinierende und einzigartige Instrument, das man spielt ohne es anzufassen, wird in Adlershof als Repräsentant
einer traditionsreichen Geschichte der elektronischen Klangforschung vorgeführt:
Die Galerie Alte Schule lädt ein zu einem Workshop zum Mitmachen und zum begleitenden Vortrag in dem der Leiter des Workshops,
der Berliner Künstler, Musiker und Musikjournalist Manfred Miersch, die atemberaubende Lebensgeschichte des genialen russischen
Erfinders und angeblichen Spions Lev Sergejevitsch Termen unter Verwendung von Fotos und Filmausschnitten vorstellt.
Manfred Miersch, 2013

Weitere Informationen: Galerie Alte Schule Adlershof
www.berlin.de/bildung-t-k