Tag des offenen Denkmals in Niederschöneweide

Pressemitteilung vom 26.08.2013

Das Wochenende 07. und 08. September 2013 steht ganz im Zeichen des Tages des offenen Denkmals. Überall in Berlin gibt es historische Bauten und Projekte, die sich mit geschichtsträchtiger Bausubstanz auseinandersetzen, zu sehen.

Die 1907/08 gebaute Alte Feuerwache in der Michael-Brückner-Straße 9 in Niederschöneweide, selbst Teil eines Denkmalensembles mit historischer Schule und ehemaliger Turnhalle, wird an beiden Tagen mit einer Ausstellung geöffnet haben. Derzeit wird das markante Bauwerk in historisierenden Formen der märkischen Backsteingotik innen und außen denkmalgerecht saniert. Auf dem Grundstück entsteht zugleich ein Neubau. Das neue Ensemble wird zukünftig die Mittelpunktbibliothek Treptow beherbergen.

Zu sehen gibt es in der alten Wagenhalle eine Ausstellung über das Bauprojekt der neuen Mittelpunktbibliothek. Außerdem wird ein Blick auf weitere Denkmale geworfen und über Aktivitäten im Sanierungsgebiet Niederschöneweide informiert.

Ebenfalls zum Tage des offenen Denkmals ist das Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit in der Britzer Straße 5 geöffnet. Hier kann das ehemalige Lagergelände und die im Mai eröffnete Dauerausstellung besichtigt werden.

Orte und Zeiten
  • Alte Feuerwache
    Michael-Brückner-Straße 9, 12439 Berlin
    07. und 08. Sept. 2013, geöffnet von 12.00 bis 17.00 Uhr
  • Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit
    Britzer Straße 5, 12439 Berlin
    07. und 08. Sept. 2013, geöffnet von 10.00 bis 18.00 Uhr

www.stadtentwicklung.berlin.de www.sanierungsgebiet-niederschoeneweide.de www.topographie.de/dz-ns-zwangsarbeit/ Kontakt
Sabine Tillack, Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin, Sanierungsverwaltungsstelle, Tel. 90297-2604
Udo Dittfurth, Sanierungsbeauftragte, Tel. 88591431