Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Deutschland und Russland – gemeinsam die Zukunft gestalten

Pressemitteilung vom 20.06.2013

Deutsch-Russische Festtage 2013 in Berlin-Karlshorst

„Die Deutsch-Russischen Festtage haben sich als facettenreichste und beliebteste Russland bezogene Veranstaltung nicht nur in Deutschland sondern wohl in ganz Europa bewährt“, erklärte der Botschafter der Russischen Föderation, Wladimir Grinin, bei der feierlichen Eröffnung der Festtage im Rathaus Treptow.

Unter dem Motto „Deutschland und Russland – gemeinsam die Zukunft gestalten“ bildeten sie, so der Botschafter weiter, den würdigen Abschluss des Russlandjahres in Deutschland. Ihrem Wesen nach sind die Festtage ein großes Forum zur Vermittlung eines objektiven Bildes seines Landes im Ausland. Der bunte Mix aus Musik, Literatur, Sport, Tourismus und Bildung spiegelt exakt die Schwerpunkte des zu Ende gehenden Russlandjahres in Deutschland und des Deutschlandjahres in Russland wider. Die Festtage wurden von jungen Menschen aus Deutschland und Russland vorbereitet und sind auf die Zukunft beider
Länder, die Jugend orientiert. Die Hauptbühne lockte schon am ersten Tag tausende Besucher an. Durch das Programm führten Alexandra Odnorog und Ralf Zehr von radioBerlin 88,8. Unbestrittener Höhepunkt war der umjubelte Auftritt der Rockband Karat. Zuvor hatten „Mechta“ aus Kaliningrad und „Zabavushka“ aus Omsk, der Opernsänger Alexey Koslovsky und die Flashback Monkeys eine tolle Atmosphäre geschaffen. Die Eröffnungsshow endete mit einem imposanten Höhenfeuerwerk.
Die Festtage laufen noch bis zum Sonntag und bieten zahlreiche Attraktionen für die ganze Familie. Das Literaturzelt mit Lesungen deutscher und russischer Autoren, der Pavillon der Partnerstadt Moskau, das Eddie-Rosner Jazzfestival, das Jugendfestival „Neuer Wind“ laden zum Verweilen ein. Kinofreunde können sich auf den Psychothriller „Stahlschmetterling“, den die Russische Filmwoche in Berlin präsentiert, freuen. Bei der Russischen Rocknacht werden die Rockbands BriZ, Airwood und Rocklabirint, die Gewinner des Online-Wettbewerbs „Russischer Bandcontest“, vor der traditionsreichen russischen Band „Kalinov Most“ zu sehen und zu hören sein.
Unter dem Motto „beFair, beFIT – Integration durch Sport – Sport gegen Gewalt“ organisieren deutsche und russische Sportvereine im Sportareal Vorführungen, Aktionen zum Mitmachen und Wettkämpfe im Fußball, Boxen, Judo, Schach und weiteren Disziplinen. Erstmals kann man im Rahmen der Festtage beim Festival „Kultur Brücke“ in die Kultur der Russlanddeutschen eintauchen und beim Fest „Sabantui“ tatarische Traditionen kennen Lernen

Der Bezirk Treptow-Köpenick war maßgeblich bei dem im Vorfeld stattgefundenen Wirtschaftstreffen, dem Eröffnungsfestakt und der Gestaltung des Sportareals der Deutsch-Russischen Festtage beteiligt.

Weitere Informationen
www.drf-berlin.de Bildmaterial: www.pressefoto.drf-berlin.de Kontakt
Deutsch – Russische Festtage e. V.
Friedrichstraße 176-179, 10117 Berlin
Pressebüro: Olga Vaulina, T:030-726188435
presse@drf-berlin.de Fotos bei Facebook Pressefotos