Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Die Poeten vom Müggelsee! - Friedrichshagener Vers-Werkstatt wird gegründet

Pressemitteilung vom 13.06.2013

21 Poeten aus Treptow-Köpenick und dem Umland gründen am 22. Juni die “Friedrichshagener VersWerkstatt”, Beginn 11:00 Uhr im AWO-Klub Müggelseedamm 244, Gäste sind herzlich willkommen auch zur anschließenden Grillparty auf der See-Terrasse.

In öffentlichen Treffen und Lesungen wollen “Die Poeten vom Müggelsee” die Tradition des 1890 von Wilhelm Bölsche und Bruno Wille initiierten “Friedrichshagener Dichterkreises” wiederbeleben und weiterführen. Damit startet der dritte Versuch einer Traditionsfolge, nachdem der erste vor einem halben und der zweite vor einem viertel Jahrhundert wegen Mangel an Interessenten erfolglos blieben. Die Initiative zur Gründung der “Friedrichshagener Vers-Werkstatt” ging vor eineinhalb Jahren vom Heimat-Dichter und gewählten Senioren-Vertreter Dr. Horst Rennhack aus. Er hat in zwei Jahrzehnten über 800 – meist heitere – Verse geschrieben und einen großen Teil davon bereits in vier Lyrik-Bänden des Bernauer Andrea-Verlages veröffentlicht. Hinzu kommt jetzt im Eigenverlag das illustrierte Kiez-Büchlein “Die Fee vom Müggelsee”, das neben poetischen Naturgemälden auch seine auf 15 Friedrichshagener “Montags-Demos” vorgetragenen Protest-Verse gegen drohenden Fluglärm enthält (erhältlich u.a. in der Theaterkasse am Friedrichshagener Markt und im Tourismus-Service am Köpenicker Rathaus).

Die “Friedrichshagener Vers-Werkstatt” – vom Lyriker und promovierten Historiker Rennhack gemeinsam mit seinem literarischen Weggefährten Ullrich Stahr vorbereitet und moderiert, ist offen für Verse-Schmiede aus ganz Berlin und Brandenburg, Schwerkranken bzw. hochbetagten Poeten wird eine “Korrespondierende Mitgliedschaft” angeboten, Vertreter des öffentlichen, wirtschaftlichen und sozialen Lebens, alle Poesie-Fans, können Ehren-Mitglieder werden. Mit ihrem vom Bezirksamt geförderten Wirken – die stellvertretende Bezirksbürgermeisterin Ines Feierabend übernahm die Schirmherrschaft – wollen die “Poeten vom Müggelsee” zu “Iiterarischen Botschaftern” des Berliner Süd-Ost-Bezirkes werden. In ihrem neuen “Musenhof am Müggelsee” (Franz Mehring) laden sie alle Freunde der Poesie sechsmal jährlich zu Treffen und Lesungen eigener Gedichte ein. Die Haupt-Themen: “Heimat, Umwelt, Müggelsee”, immer aktualisiert durch die jeweiligen Jahreszeiten. Das Reim-Motto für die September-Lesung: “Herbstspaziergang um den Müggelsee”.