Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Fraueninformationsbörse am 25. April 2013

Pressemitteilung vom 05.04.2013

In diesem Jahr ist erstmalig eine Veranstaltung geplant, auf der sich insbesondere Mädchen und Frauen über die zahlreichen Angebote aus Frauenprojekten, von Frauengruppen, der bezirklichen Verwaltung und darüber hinaus in unserem Bezirk informieren können.
Dafür findet eine Fraueninformationsbörse am Donnerstag, dem 25. April 2013 von 14.00 bis 17.30 Uhr in der Mittelpunktbibliothek am Alten Markt in der Köpenicker Altstadt statt.
Die Fraueninformationsbörse soll die vielfältigen Themen wie die der Berufstätigkeit, der beruflichen Orientierung und Qualifizierung, Ehrenämter, Frauen im Sport, Frauengesundheit, Gewalt gegen Frauen und Gewaltprävention, Hilfen für Unternehmerinnen und Unternehmensgründerinnen, Lebenshilfen, Wohnraum, Freizeit und Kultur und aufgreifen. Die Fraueninfobörse bietet die Möglichkeit, sich kompakt und im persönlichen Kontakt über die Infrastruktur für Frauen und Mädchen im Bezirk zu informieren.
Eltern und Kinder erwartet ein abwechslungsreiches Programm mit Musik, Tanz, Theater, Spiel, Basteleien, Schaumkusskanone und einem interessanten Vortrag. Für das leibliche Wohl ist mit Bratwurst, Getränken und Kuchen ebenfalls gesorgt.

14.00 Uhr Begrüßung durch Bezirksbürgermeister Oliver Igel und die Gleichstellungsbeauftragte Anke Armbrust
14.15 Uhr Musikalische Einstimmung mit Steve Horn
14.30 Uhr Line Dance Gruppe
15.00 Uhr Stadttheater Köpenick „Der Struwwelpeter“ im Veranstaltungssaal und Leierkastenmusik im Außenbereich
16.00 Uhr Tanzschule SJ Dance Factory
16.30 Uhr Dance Aerobic – SV Empor Köpenick
17.00 Uhr Ausklang mit Steve Horn
17.15 Uhr Vortrag „Lebensmotto für alle Tage: einmal täglich schwitzen, einmal täglich lachen, einmal täglich hungrig sein” , Referentin Dr. Birgit Fiedler

p(tablefoot).

In einer Box können Wünsche und Hinweise abgegeben werden, die eine weitere Verbesserung der Fraueninfrastruktur im Bezirk Treptow-Köpenick anregen.
Sofern es eine gute Resonanz auf dieses Angebot gibt, wird es sicher nach der Premiere weitere Fraueninfobörsen im Bezirk geben. Insofern freuen wir uns auf zahlreiche Besucher und Besucherinnen.