Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Ausbau des Netzwerkes Kinderschutz durch die zusätzliche Installierung von Frühen Hilfen und Familienhebammen

Pressemitteilung vom 14.03.2013

Im Rahmen der „Bundesinitiative Netzwerke Frühe Hilfen und Familienhebammen“ soll das bezirkliche Angebot Früher Hilfen für jungen Eltern ausgebaut werden. Schwerpunkt ist der konkrete Ausbau von Beratungs- und Unterstützungsleistungen in Form von aufsuchender Elternhilfe und dem Einsatz von Familienhebammen.
Die Angebote sollen sich an Eltern mit psychischen und / oder Suchterkrankungen richten.
Hierzu soll insbesondere das Netzwerk Kinderschutz bezogen auf die Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Jugendgesundheitsdienst, dem Hedwigskrankenhaus, dem Zentrum für sexuelle Beratung und Aufklärung und anderen Partner (z.B. Hebammen, Kliniken, gynäkologischen Einrichtungen etc.) in der Arbeit mit psychisch kranken Eltern verstetigt oder ausgebaut werden.