Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Luftballonaktion: 5 vor 12 – Intoleranz, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit haben bei uns keinen Platz!

Pressemitteilung vom 14.03.2013
Luftballons gegen Rassismus
Bild: Achtung - Copyrighthinweis muss ergänzt werden!

Wann & Wo: Am Donnerstag, dem 21. März, 11:55 Uhr vor dem Rathaus Köpenick (Alt-Köpenick 21,12555 Berlin) und um 15:30 Uhr vor dem Rathaus Treptow (Neue Krugallee 4,12435 Berlin). In der anschließenden Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung (Beginn im Rathaus Treptow um 16:30 Uhr) wird der diesjährige Preis für Zivilcourage verliehen.
Noch immer werden Menschen Opfer von Angriffen aufgrund ihrer Herkunft, ihrer Hautfarbe, ihres Glaubens, ihrer sexuellen Orientierung, ihres Geschlechts oder ihrer Behinderung. Mit Lärm, Luftballons, anderen Aktionen und einem Informationsstand vor dem Rathaus Köpenick setzen wir ein Zeichen für Toleranz, gegen Rassismus, gegen Populismus in Politik und Medien, gegen eine Politik der Verharmlosung und ein Verschweigen der rassistischen Realität. Wir protestieren außerdem für eine stärkere Förderung der Opfer rassistischer Diskriminierung und Gewalt, für eine umfassende Aufklärung aller rassistischen Morde, für eine Auseinandersetzung mit institutionellen Rassismen und deren Beseitigung, für eine Ausweitung der Menschenrechtsbildung als Baustein antirassistischer Bildungsarbeit und für ein solidarisches und rassismuskritisches Morgen.
Veranstalter: Integrationsbeauftragter Treptow-Köpenick Sven Schmohl, Tel. 90297-2307