Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Bürgerinnen und Bürger des Allende-Viertels entscheiden über die Kiezkassengelder

Pressemitteilung vom 12.03.2013

Bürgerinnen und Bürger des Allende-Viertels fanden sich am 7. März zusammen, um darüber abzustimmen, wie die Kiezgelder für das Allende-Viertel i.H.v. 2.050,00 Euro in diesem Jahr verwendet werden. Sie folgten damit einem Aufruf der Bezirksverordnetenversammlung, die ab diesem Jahr jedem der insgesamt 20 Kieze im Bezirk Gelder je nach Einwohnerstärke für die Gestaltung der Ortsteile zur Verfügung stellt. Es kamen mehrere Ideen zusammen. Die Versammlung entschied letztendlich, zwei Projekte zu fördern und die Gesamtsumme von 2.050,00 Euro aufzuteilen.
Zum einen wird eine Informationstafel im Allende-Viertel aufgestellt, mittels der sich die Bürger und Bürgerinnen im Allende Viertel orientieren können, wo sich welche Einrichtung (Ärzte, Schule, Kita u.ä) befindet. Die Anfertigung der Informationstafel soll den Kostenrahmen von 500,00 Euro nicht übersteigen. Die Anfertigung der Tafel wird der Mieterbeirat der DEGEWO in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein Treptow-Köpenick organisieren.
Die verbleibenden 1.550,00 Euro wurden dem Kinder- und Jugendprojekt „Die Bude“, das sich am östlichen Ende des Allende-Viertels befindet, zugesprochen. Auf dem Gelände müssen dringend Sanitäranlagen errichtet werden, die von den Gästen der „Bude“ genutzt werden können.
Der Beschluss wurde mit einfacher Mehrheit gefasst.

Kontakt
Grit Rohde, Tel.: 030 63902581
Udo Franzke, Tel.: 0175 5288249
kiezkasse-allende-viertel@ba-tk.berlin.de Zu den Kiezkassen