Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Die 32. Lange Nacht der Museen endet in Alt-Treptow

Pressemitteilung vom 01.03.2013

An der Archenhold-Sternwarte in Alt-Treptow endet die Shuttle-Bus Museumsroute 4. Sie verkehrt im 15-Minuten-Takt. Kombitickets zum Preis von 18€ / ermäßigt 12€ / Kinder bis 12 Jahre frei, gelten für alle beteiligten Häuser und die Benutzung der sechs Shuttle-Bus-Linien, die am Potsdamer Platz enden und starten. Sie gelten auch für die öffentlichen Verkehrsmittel im Bereich ABC am 16. März von 15 Uhr bis 17. März um 5 Uhr. Der Vorverkauf hat begonnen in den teilnehmenden Museen, der BVG und der S-Bahn sowie telefonisch unter 030/23 09 93 33 und online www.museumsportal-berlin.de .

Von 18.00 bis 02.00 Uhr ist auch die Archenhold-Sternwarte dabei.
  • 18.00 und 19.00 Uhr: Planetariumsprogramm für Kinder ab 6 Jahre „Als der Mond zum Schneider kam” mit Wissensquiz und Preisverleihunq
  • 18.00 Uhr: Ausstellungsraum Amateurastronomie für Kinder Elektronische Basteleien – Stecken und Löten eines Nachtlichts für das eigene Zimmer und eines Geduldsspiels (ab 8 J.) Wir bauen ein funktionsfähiges Piratenfernrohr (ab 6 J.)
  • Ab 19.00 Uhr: Astronomie jenseits des Lichts Demonstration der Weltraumstrahlung in einer Funkenkammer
  • Ab 19.30 Uhr stündlich: Kleiner Hörsaal im 1. OG Kurzvortrag: Zur Geschichte des Treptower Riesenfernrohrs, Vorführung der Bewegungsmöglichkeiten des Instruments
  • Ab 20.00 Uhr stündlich im Zeiss-Kleinplanetarium: Sterne über Berlin
  • Ab 20.00 Uhr Freigelände der Sternwarte: Himmelsbeobachtung mit Fernrohren
  • 21.00 Uhr Hauptvortrag des Abends: Der Einstein-Turm in Potsdam. Technik, Träume, Tragik, von Dr. Felix Lühning