„Aufwachen Berlin!“ ruft zum Aktionswochenende

Pressemitteilung vom 13.09.2012

Köpenick sammelt – und das Bezirksamt sammelt mit!
Unter dem Motto „Treptow-Köpenick sammelt“ wird für den 22. September zum nächsten großen Aktionstag für das Volksbegehren gegen Nachtflüge aufgerufen – diesmal mit prominenter politischer Unterstützung. Das gesamte Bezirksamt wird das Volksbegehren unterstützen und an verschiedenen Sammelpunkten präsent sein. Allen voran Bezirksbürgermeister Oliver Igel, der gemeinsam mit Vertretern der Bürgerinitiative Müggelheim von 10 bis 12 Uhr in der Köpenicker Altstadt am Rathaus Unterschriften sammeln wird. Baustadtrat Rainer Hölmer wird von 10:30 bis 12 Uhr am Spreetunnel in Friedrichshagen aktiv sein und die stellvertretende Bürgermeisterin Ines Feierabend und Jugendstadtrat Gernot Klemm werden gemeinsam am Markt in Adlershof Flagge zeigen. Unterstützt werden sie jeweils von Vertretern der verschiedenen Bürgerinitiativen gegen Fluglärm. Mitglieder der Fraktionen der BVV werden u.a. anzutreffen sein am: EKZ Oberschöneweide, FEZ Wuhlheide, S-Bhf. Köpenick, EKZ Grünau und S-Bahnhof Treptower Park.
„Die ersten Monate verliefen schleppend, jetzt holen wir aber mit Siebenmeilenstiefeln auf“, meint die Friedrichshagener Bürgerinitiative, bei der die von 25 Bürgerinitiativen aus Berlin und Brandenburg unterstützte Kampagne angesiedelt ist.
An die Landespolitik erneuert die Kampagne ihre Forderung, die Lärmkartierungen noch während der Laufzeit des Volksbegehrens zu veröffentlichen, damit sich die Bürger selbst ein Bild von ihrer Betroffenheit machen können.
Das Aktionswochenende läutet den Endspurt im Volksbegehren ein, das noch bis Ende September läuft.