Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Erneuter Anschlag in Treptow-Köpenick

Pressemitteilung vom 22.08.2012
Die Polizeimeldung:
  1. 2690 (Treptow-Köpenick)
    Briefkasten und Fensterscheibe zerstört: Zu einem explodierten Briefkasten und einer eingeschlagenen Fensterscheibe hat der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes die Ermittlungen übernommen. Unbekannte hatten heute früh gegen 3 Uhr 30 den Hausbriefkasten zur Detonation gebracht und eine Glasscheibe des Einfamilienhauses in der Steinbachstraße in Adlershof eingeschlagen. In dem Gebäude wohnt ein Mitglied der Bezirksverordnetenversammlung, so dass eine politische Tatmotivation geprüft wird.
    Die Stellungnahme der Stellvertretenden Bezirksbürgermeisterin:
    „Die Zunahme der direkten rechten Gewaltanschläge in unserem Bezirk verurteile ich auf das Schärfste.
    Nach zahlreichen Anschlägen auf die Parteibüros von SPD und Linken im Bezirk wurde letzte Nacht Hans Erxleben, der Sprecher des Bündnisses für Demokratie und Toleranz Treptow-Köpenick, in seinem eigenen vier Wänden angegriffen. Mit einem Stein wurde sein Fenster eingeworfen und der Briefkasten wurde gesprengt.
    Gleiches widerfuhr bereits Nico Schmolke, dem stellvertretenden Juso-Landesvorsitzenden, vor wenigen Tagen in Johannisthal.
    Ich rufe alle Treptow-KöpenickerInnen auf, sich solidarisch hinter Hans Erxleben, Nico Schmolke und alle die zu stellen, die sich in unserem Bezirk für Demokratie, ein menschliches Miteinander und einen weltoffenen Bezirk Treptow-Köpenick engagieren!“
    Der Kommentar des Betroffenen:
    „Wenn jemand in der rechten Szene glaubt, dass ich mich nach 15jährigem Engagement gegen rechts davon beeindrucken oder einschüchtern lasse, der hat sich getäuscht. Deren Hass ist mein Ansporn.“