Einladung zur Straßenbenennung nach Prof. Dr. Horst Kunze

Pressemitteilung vom 12.09.2011

Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit laden wir Sie sehr herzlich zur Straßenbenennung nach dem Bibliothekar Prof. Dr. Horst Kunze an seinem 102. Geburtstag ein. Die Benennung der bisherigen Nummernstraße 901 im Ortsteil Grünau in „Horst-Kunze-Weg“ findet am Donnerstag, dem 22. September 2011, um 16 Uhr an der Einmündung der Straße 901 in die Regattastraße statt.
Zu Ehren Professor Kunzes sprechen der Bezirksverordnete Lothar Gillner als Initiator der Namensgebung sowie der Bibliothekswissenschaftler Prof. Dr. Reimar Riese.

Prof. Dr. Horst Kunze (1909-2000), der in der Regattastraße, Ecke Straße 901 wohnte, war von 1950 bis 1976 Generaldirektor der Deutschen Staatsbibliothek Unter den Linden. 1954 initiierte er die Neugründung des Instituts für Bibliothekswissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin, dem er bis 1968 als Direktor vorstand. Dieses Institut ist heute die einzige universitäre Ausbildungsstätte für Bibliothekare in Deutschland. Von 1964 bis 1968 war er Präsident des von ihm mitbegründeten Deutschen Bibliotheksverbandes.
Horst Kunze, Sozialist aus bürgerlichem Hause, musste, wie viele andere erleben, dass seine Ideale und die Wirklichkeit in der DDR immer mehr divergierten. In den Unterlagen des MfS wurden mehrbändige Opferakten gefunden, in denen er als „Staatsfeind“ geführt wird.
Über Ihre zahlreiche Teilnahme an der Straßenbenennung würden wir uns sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Siegfried Stock
Bezirksverordnetenvorsteher

Rainer Hölmer
Bezirksstadtrat für Bauen und Stadtentwicklung