Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Keine braunen Stiefel zur Nikolaus-Zeit

Pressemitteilung vom 03.12.2010

Erstmals findet in diesem Dezember kein Naziaufmarsch in Berlin statt – weder in Treptow-Köpenick (von 2003 bis 2006) noch in einem angrenzenden Bezirk (2007 in Neukölln, 2008 in Lichtenberg) oder im nahen Umland (2009 in Königs Wusterhausen).
Der beharrliche, phantasievolle und friedliche Protest der vergangenen Jahre gegen diese Demos der militanten rechten Szene hat ganz offensichtlich nachhaltig Wirkung gezeigt. Die unselige Tradition dieses ritualisierten rechtsextremen Spektakels ist endlich gebrochen. Das ist ein großer Erfolg der Arbeit vieler Engagierter in Berlin. Demokratisches Engagement, das Zusammenwirken von unterschiedlichen zivilgesellschaftlichen Gruppen, Vereinen, Bündnissen und demokratischen Parteien zahlt sich aus!
Die Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus, Antisemitismus und Rassismus, der Kampf gegen Neonazis und Rechtspopulisten aller Schattierungen geht jedoch unvermindert weiter.
Für das Bündnis für Demokratie und Toleranz Treptow Köpenick:
Gabriele Schöttler, Schirmherrin des Bündnisses, Bezirksbürgermeisterin
Dirk Retzlaff, Geschäftsführer des Bündnisses, Bezirksstadtrat
Hans Erxleben, Sprecher des Bündnisses, Bezirksverordneter