Straßenumbenennung in Niederschöneweide

Pressemitteilung vom 26.01.2010

Dem Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung und des Bezirksamtes Treptow-Köpenick folgend, wird die Ostendstraße in Niederschöneweide nach Alice Archenhold umbenannt.
Bezirksbürgermeisterin Gabriele Schöttler lädt ein, Dienstag, 9. Februar 2010 um 15 Uhr
am feierlichen Akt der Umbenennung teilzunehmen (Kreuzung Bruno-Bürgel-Weg / Ostendstraße, direkt am S-Bahnhof Oberspree). Die Ostendstraße wird von diesem Zeitpunkt an Alice-Archenhold-Weg heißen.
Alice Archenhold (27.08.1874 – 09.02.1943) war die Ehefrau des bekannten Astronomen Friedrich Simon Archenhold. Nach ihrer Heirat widmete sie sich neben der Erziehung der fünf gemeinsamen Kinder mit Begeisterung und Leidenschaft der Astronomie. Sie unterstützte ihren Mann bei dessen umfangreichen Forschungsvorhaben in der Volkssternwarte und machte die Erkenntnisse über das Weltall einer breiten Öffentlichkeit zugänglich.
1939 wurde Alice Archenhold mit Tochter Hilde in das Konzentrationslager Theresienstadt deportiert und starb dort 1943.