Informationen zum Coronavirus

Inhaltsspalte

Erster Bürger_innenrat Schöneberg Süd

22.01.2020

Logo zum Bürger_innenrat Schöneberg-Süd

Januar 2020 – Aktuelles Thema:

„Wie können wir Schöneberg Süd lebenswert erhalten und die Zukunft gemeinsam gestalten?“

Bürger_innenrat: Ablauf und Empfehlungen

Bürger_innenräte arbeiten an einem Plakat

Mitte Januar 2020 tagte der erste Bürger_innenrat Schöneberg Süd. Zuvor waren 450 Bürger_innen zufällig aus dem Melderegister ausgewählt und eingeladen worden, am Rat teilzunehmen. Letztlich nahmen 29 Personen teil.

Eineinhalb Tage lang trugen die Teilnehmer_innen des Rates ihre Anliegen, Sorgen und Ideen zusammen und diskutierten über Lösungsvorschläge. Schließlich hat der Rat gemeinsame Kernbotschaften und Empfehlungen für Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft formuliert.

Öffentliche Präsentation und Diskussion

Anschließend hat der Bürger_innenrat diese Kernbotschaften und Empfehlungen am 22. Januar 2020 in einem öffentlichen Bürger_innencafé präsentiert. Dazu waren alle Menschen eingeladen. Anschließend konnten alle Bürger_innen diese Empfehlungen in einem gemeinsamen Arbeitsprozess weiter konkretisieren und diskutieren.

Außerdem konnten alle Interessierten die Kernbotschaften und Empfehlungen auf der Online-Beteiligungsplattform des Landes Berlin, »meinBerlin«, einsehen und kommentieren. Die Online-Beteiligung war bis Ende Februar 2020 möglich.

Wann gibt es erste Rückmeldungen?

Anschließend wurden die Kernbotschaften und Empfehlunge an Vertreter_innen aus Verwaltung und Politik übergeben. Diese so genannte Resonanzgruppe hat dann über die Empfehlungen beraten. Nun prüfen die jeweiligen Fachabteilungen, welche Empfehlungen wie umgesetzt werden können.

Zu allen Kernbotschaften und Empfehlungen des Bürger_innenrates geben Vertreter_innen von Verwaltung und Politik anschließend eine Rückmeldung. Sobald diese Rückmeldungen vorliegen, werden sie auf dieser Seite veröffentlicht.