Drucksache - 0150/XX  

 
 
Betreff: Regionalbahn-Halt in Schöneberg einplanen!
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Die Fraktion der SPDBezirksamt
Verfasser:Herr Oltmann, JörnSchöttler, Angelika
Drucksache-Art:AntragMitteilung zur Kenntnisnahme
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin Entscheidung
15.03.2017 
6. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Straßen, Verkehr, Grün und Umwelt Beratung
22.05.2017 
6. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Straßen, Verkehr, Grün und Umwelt vertagt   
26.06.2017 
7. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Straßen, Verkehr, Grün und Umwelt      
Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin Entscheidung
19.07.2017 
10. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)   
Bezirksamt Erledigung
Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin Entscheidung
17.10.2018 
24. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin      

Sachverhalt
Anlage/n
Anlagen:
Antrag
Beschlussempfehlung
Mitteilung zur Kenntnisnahme

Die BVV fasste auf ihrer Sitzung am 19.07.2017 folgenden Beschluss:

 

„Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

Die BVV empfiehlt dem Bezirksamt, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, das anlässlich der immer wahrscheinlicher werdenden Reaktivierung der „Potsdamer Stammbahn“ seitens des Landes frühzeitig ein Regionalbahn-Haltepunkt im Bereich S-Bahnhof Schöneberg bei der DB bestellt wird“

 

Das Bezirksamt teilt hierzu mit der Bitte um Kenntnisnahme mit:

 

Die Reaktivierung der Strecke der Potsdamer Stammbahn ist im aktuell gültigen Stadtentwicklungs-plan Verkehr 2025 als eine langfristige Maßnahme mit einem Realisierungshorizont nach 2025 vorgesehen.

 

Für eine Reaktivierung der Strecke wurden mehrere Varianten mit S-Bahn bzw. Regionalverkehr gutachterlich voruntersucht (Stadt-Umland-Untersuchung). Die möglichen Verkehrsnachfragen wurden bei den bisher durchgeführten Untersuchungen für den hier relevanten Korridor nur mit dem Fokus Landesgrenze Berlin-Brandenburg betrachtet und liefern aufgrund der Ausrichtung der Untersuchung noch keine Zahlen für den Berliner Streckenteil, wie sie beispielsweise für Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen zu ermitteln sind.

 

Aufgrund der verschiedenen Wirkungen der jeweiligen Varianten wurde eine vertiefende Gesamtverkehrsuntersuchung empfohlen. Für eine solche Untersuchung gibt es nach Aussage der zuständigen Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (SenUVK) noch keine konkrete zeitliche Fixierung.

 

Eine Systementscheidung pro S-Bahn oder Regionalverkehr wurde noch nicht getroffen.

 

Für eine eventuelle Wiederinbetriebnahme der Potsdamer Stammbahn besteht die zwingende Erforderlichkeit eines Planfeststellungsverfahrens. Für das Verfahren selbst ist mit einer mehrjährigen Dauer zu rechnen.

 

Das Bezirksamt wird sich weiterhin im Rahmen der fachlichen Vorabstimmung sowie bei der formalen Beteiligung an allen noch durchzuführenden Planrechtsverfahren für eine rechtzeitige Bestellung des Landes Berlin für einen Regionalbahnhalt am S-Bf. Schöneberg bzw. eine Optimierung des S-Bahnverkehrs einsetzen.


 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen