Drucksache - 0931/XIX  

 
 
Betreff: Warum ist die verlangte Leber-Dokumentation verunglimpfend und einseitig?
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Frakt. GRÜNE, SPDFrakt. GRÜNE, SPD
Verfasser:1. Frau Kiderlen, Elisabeth
2. Frau Kühnemann, Melanie
3. Herr Rauchfuß, Jan
Oltmann, Jörn
Drucksache-Art:Große AnfrageGroße Anfrage
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin Entscheidung
22.01.2014 
29. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin beantwortet   

Sachverhalt
Anlage/n
Anlagen:
Große Anfrage

Wir fragen das Bezirksamt:

Wir fragen das Bezirksamt:

 

  1. Warum wurde der Dokumentation eine denunziatorische Polemik gegen die Kritiker des Ergebnisses des Wettbewerbs hinzugefügt? Der Artikel des Künstlers Lou Favorit unterstellt, dass diejenigen, die das Ergebnis der Jury ablehnen, ein Kunstverständnis wie das des nationalsozialistischen Anstreichers hätten. Ist der Stadträtin für Kultur und Bildung diese Verunglimpfung nicht aufgefallen oder ist sie beabsichtigt?

 

  1. Wie versteht das Bezirksamt die eigene Rolle als öffentlicher und damit Beispiel gebender Instanz, wenn sie den Druck von derlei Polemik mit öffentlichen Geldern finanziert?

 

  1. Warum fehlen in der Dokumentation die Argumente sämtlicher Personen, die sich gegen den prämierten Wettbewerbsbeitrag ausgesprochen haben?

 

  1. Wie teuer war die Herstellung der Dokumentation, die zum Büchlein mit dem Titel „Windfang“ angewachsen ist? Wie hoch ist die Auflage? Für wen ist das Buch bestimmt?

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen