Kleingewässer Marienfelder Feldmark

Biotopentwicklung auf ehemaligem Kompostplatz

Blohmstraße Kleingewässer Foto
Bild: Umwelt- und Naturschutzamt

Durch Niederschlags- und Schichtenwasser hat sich im südlichen Teil des Grundstücks ein dauerhaft wasserführendes naturnahes Kleingewässer mit stabilen Beständen typischer Arten wie Rohrkolben (Typha latifolia), Schilf (Phragmites australis) sowie Teichsimse (Schoenoplectus tabernaemontani) ausgebildet.
Im Umfeld des Gewässers finden sich temporär überstaute, wechselnasse Standorte auf denen sich angepasste Pioniergesellschaften und Flutrasen ausgebildet haben.
Gewässer und umliegende Freiflächen sind Lebensraum für Rohrammer, Goldammer, Neuntöter und Braunkehlchen.
Trotz des geringen Entwicklungsalters des Biotops haben sich bereits geschützte Amphibienarten eingefunden. Der Teich ist Laichbiotop für Erd- und Knoblauchkröte, außerdem regelmäßiger Lebensraum für Teich-, Moor- und Grasfrosch.

Das Kleingewässer und die angrenzenden wechselfeuchten Übergangsbereiche unterliegen dem gesetzlichen Biotopschutz nach § 30 Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG). Handlungen, die zu einer Zerstörung oder erheblichen Beeinträchtigungen führen, sind untersagt.

Um den bestehenden Zustand zu sichern und ein behutsame Weiterentwicklung der Gesamtfläche des ehemaligen Kompostplatzes zu ermöglichen, wurden die Flächen dem Naturwacht e.V. zur Pflege überlassen.
Grundlage ist ein mit dem Umwelt- und Naturschutzamt abgestimmtes Pflege- und Entwicklungskonzept.

Link zu: Blohmstrasse Kleingewässer
Bild: Umwelt- und Naturschutzamt