#gibtshierimkiez_ts

Pressemitteilung Nr. 126 vom 14.04.2020

Ein neuer Hashtag, der die Vielfalt der kleinen Unternehmen und Geschäfte in den Kiezen zeigen soll -auch nach der Corona Krise- geht an den Start.
Gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung und bedingt durch die Erfahrungen der letzten Wochen hat sich Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler vorgenommen, die kleinen Unternehmen noch mehr zu unterstützen als bisher. Berlin lebt von seinen Kiezen, und diese leben von der Vielfalt ihrer kleinen Läden oder Unternehmen.

Weil das so ist und auch in Zukunft so bleiben soll, wurde der Hashtag ins Leben gerufen. Die Die Aktion richtet sich an kleine Unternehmen und Bürger_innen des Bezirks. Sie sind es, die diese Kampagne mit Leben füllen sollen. Sie sollen kleine Ladengeschäfte, Handwerksbetriebe etc. vorstellen und so auf die Vielfalt im Kieze aufmerksam machen. Der Bezirk teilt sie lediglich, stellt sie aber nicht selbst ein.

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler dazu:

Der #gibtshierimkiez_ts ist kaum gepostet, da findet schon eine lebhafte Diskussion unter dem Post statt, in der es darum geht, was es noch für weitere Möglichkeiten geben könnte, auf das Kiezleben aufmerksam zu machen. Das bestätigt mich darin, dass wir hier den richtigen Weg gehen. Das Schöne an dieser Aktion ist, dass wir auch nach der Lockerung der Beschränkungen mit dieser Idee weitermachen können.

Wie funktioniert das Ganze? Unternehmer_innen oder Kund_innen können mit dem Hashtag #gibtshierimkiez_ts auf Instagram einen Beitrag teilen und den Lieblingskiezladen vorstellen. Viele von ihnen bieten einen Lieferservice an. Mit dieser Aktion sollen die Bürger_innen darauf aufmerksam gemacht werden. Die Beiträge werden dann auf der offiziellen Instagram-Seite des Bezirksamts Tempelhof-Schöneberg geteilt.