Informationen zum Coronavirus

Inhaltsspalte

Vorstellung der bezirklichen Koordinierungsstelle für Alleinerziehende

zwei Frauen unterschreiben n einem Tisch Dokumente
Frau Bezirksbürgermeisterin Frau Schöttler und die Geschäftsführerin vom Träger Life e.V., Frau Höhl, bei der Unterzeichnung der gemeinsamen Kooperationsvereinbarung
Pressemitteilung Nr. 414 vom 11.12.2020

Am 1. November 2020 hat die bezirkliche Koordinierungsstelle für Alleinerziehende beim Träger Life e.V. die Arbeit aufgenommen. Die Koordinierungsstelle wird von der Senatsverwaltung Gesundheit, Pflege und Gleichstellung gefördert. Ziel ist es ein Netzwerk Alleinerziehende in jedem Bezirk aufzubauen und die vorhandenen Angebote für die Zielgruppe zu bündeln.

Am 11. Dezember 2020 hat sich die Koordinatorin Britta Starke gemeinsam mit einer der beiden Geschäftsführerinnen, Frau Höhl, zum Auftakt mit Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler und der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten Julia Selge getroffen. Themen des Treffens war die Jahresplanung 2021 und der Aufbau eines Netzwerkes Alleinerziehende. Eine wichtige Frage war auch, wie am besten die Zielgruppe erreicht werden kann. Hier sind schon mehrere Ideen entstanden, wie der Aufbau einer Webseite, die Nutzung von Social Media und die Konzipierung eines Flyers.

Zum Abschluss wurde die gemeinsame Kooperationsvereinbarung von beiden Partnern unterschrieben, welche die Zusammenarbeit zwischen Träger und Bezirk festlegt.

Bezirksbürgermeisterin Schöttler:

Ich freue mich sehr, dieses wichtige Projekt noch in diesem Jahr vorangebracht zu haben. Ein-Eltern-Familien stehen vor den gleichen Herausforderungen wie alle Familien, dabei haben sie oft weniger Ressourcen, besonders zeitliche. Daher sind die Bündelung der Angebote und das Erreichen der Zielgruppe die Kernanliegen für das Jahr 2021.