Piktogramme im Kurfürstenkiez

Pressemitteilung Nr. 040 vom 29.01.2019
Piktogramme: Kinder mit Schulmappen, Kind auf der Schaukel, Kind mit einem Luftballon
Bild: Frauentreff Olga

Neu: Bunte Bilder auf Fußwegen

Im Rahmen des Projektes “Nachbarschaft im Kurfürstenkiez”, gefördert aus dem Quartiersmanagement Schöneberger Norden und aus dem Bezirksamt Mitte, werden seit dem 24. Januar vom Frauentreff Olga und von Sexarbeitenden bunte Piktogramme auf die Gehwege vor sozialen Einrichtungen gesprüht.

Der Frauentreff Olga hat zusammen mit Sexarbeitenden aus dem Kurfürstenkiez gut verständliche Piktogramme entwickelt, die Orte und Einrichtungen für Kinder, Jugendliche und Familien symbolisieren. Sie sollen der Orientierung dienen und darauf hinweisen, “Hier ist eine Einrichtung für Kinder, Jugendliche und Familien – bitte Rücksicht nehmen.” Gemeinsam sprühen sie diese auf die Fußwege. Darüber sollen Sexarbeitende sensibilisiert und gebeten werden, vor allem tagsüber nicht vor diesen Orten zu stehen.

Nach und nach sollen die Gehwege vor Kitas, Schulen, Spielplätzen und Nachbarschaftseinrichtungen mit den Symbolen versehen werden, die mit einer Kreidefarbe aufgebracht werden und so auch immer wieder neu im Rahmen der Streetwork des Frauentreff Olga mit den Sexarbeitenden vor Ort aufgesprüht werden können.

Die Sprühaktionen werden vorher mit den Einrichtungen vor Ort abgesprochen und Eltern werden mit einem Anschreiben informiert. Der Frauentreff Olga steht für Nachfragen und Beratungen Eltern und Institutionen zur Verfügung per E-Mail an das Kiezprojekt.

Kontakt:

Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung und Bauen
Jörn Oltmann
E-Mail an das Büro für Stadtentwicklung und Bauen