NachbarSchatz Tempelhof Nr. 19: Tatort Lichtenrade - Eine Hommage

Pressemitteilung Nr. 585 vom 18.12.2018

Am Mittwoch, den 16. Januar 2019 wird der erste NachbarSchatz im neuen Jahr 2019 gehoben: “Tatort Lichtenrade – Eine Hommage” – ein Film von und für Nachbar_innen.

  • Termin: Mittwoch, 16. Januar 2019, 18:00 bis 19:30 Uhr
  • Ort: Café Kurve, Friedrich-Wilhelm-Straße 22, 12103 Berlin

“Es beginnt mit einem Dackeltreffen in Lichtenrade! Schön oder stolz geschmückt oder irgendwie farbenfroh finden sich die Damen und Herren Dackel in der Bahnhofstraße ein und beginnen einen anmutig-fröhlichen Sonntagsspaziergang. Da passiert es! Ein wertvolles Gemälde wird gestohlen! Wer hat was gesehen? Wer kann weiterhelfen? Und was liegt näher, als auf Spurensuche zu gehen, den Hinweisen zu folgen und ganz nebenbei ein Stück Geschichte über Lichtenrade zu verfolgen?” (Quelle: Family & Friends e. V.)

“Tatort Lichtenrade – Eine Hommage” ist ein dreißigminütiger Film an dem Lichtenrader_innen als Drehbuchautor_innen, Darsteller_innen und im Kamerateam mitgewirkt haben. Der vergnügliche Film verbindet die Geschichte der Region mit einer amüsanten Geschichte um einen Kunstraub und zeigt, wie sehr sich die Lichtenrader_innen in ihrem Stadtteil wohlfühlen.

Der NachbarSchatz Tempelhof ist etwas Besonderes: Hier trifft man auf Menschen aus der unmittelbaren Nachbarschaft, die von ihren Leidenschaften und Ideen berichten. Man ahnt gar nicht, was es in Tempelhof so alles gibt und nur darauf wartet, entdeckt zu werden.
Das Team des NachbarSchatzes Tempelhof, zu dem Mitarbeiter_innen aus der bezirklichen Planungs-und Koordinierungsstelle Gesundheit, aus der Koordinierungsstelle regionales Planen und Handeln sowie von freien Trägern der psychosozialen Hilfe (Die Kurve GmbH, Berliner Krisen- und Beratungsdienst e.V.) gehören, verfolgt seit zwei Jahren das Ziel, einen öffentlichen Raum für nachbarschaftliche Begegnung in Tempelhof zu gestalten.
Einmal im Monat wird ein Tempelhofer Schatz vorgestellt. Das kann eine Einzelperson mit einem besonderen Können sein oder eine interessante Organisation. Das bisherige Angebot war sehr vielfältig und jeder Abend einzigartig. Zum Beispiel waren bereits experimentelle Musiker_innen, ein Bestatter und Autor_innen zu Gast und die Eismanufaktur, die Fliegerwerkstatt und das Tempelhofer Museum wurden vorgestellt. In offener, gemütlicher Atmosphäre bietet der NachbarSchatz den interessierten Teilnehmer_innen die Möglichkeit, jede Frage an die Gäste zu stellen, die gerade auf der Zunge brennt.

Jörn Oltmann, Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung und Bauen und Oliver Schworck, Bezirksstadtrat für Jugend, Umwelt, Gesundheit, Schule und Sport sind sich einig:

“Der NachbarSchatz zeigt, wie vielfältig der Alt-Bezirk Tempelhof ist und lädt mit seinem kleinen aber feinen Format Tempelhofer_innen ein, sich gemeinsam in ihrer Nachbarschaft umzusehen und sich in offener und freundlicher Atmosphäre miteinander auszutauschen.”

Kontakt:

NachbarSchatz Tempelhof
E-Mail an NachbarSchatz Tempelhof
Internetseite NachbarSchatz Tempelhof

Jörn Oltmann,
Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung und Bauen,
Telefon: (030) 90277-2261

Oliver Schworck,
Bezirksstadtrat für Jugend, Umwelt, Gesundheit, Schule und Sport,
Telefon: (030) 90277-8703