Türkischer Partnerbezirk besucht Tempelhof-Schöneberg

Pressemitteilung Nr. 580 vom 14.12.2018
Bildvergrößerung: Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler mit Neset Tarhan, dem Bezirksbürgermeister aus Mezitli
Bild: Beauftragte für Europa und Städtepartnerschaften

Auf Einladung von Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler war Ende November eine Delegation aus dem Partnerbezirk Mezitli zu Gast in Tempelhof-Schöneberg.
Die Partnerschaft zwischen beiden Bezirken besteht bereits seit September 2012 und ist gekennzeichnet durch eine Vielzahl unterschiedlichster Aktivitäten. Deshalb beinhaltete der Besuch im Bezirk eine Reihe von Begegnungen mit wichtigen Akteur_innen im Bezirk.

So informierten sich Bezirksbürgermeister Neset Tarhan und seine Referentin bei Bezirksstadtrat Jörn Oltmann über die Aufstellung eines Bebauungsplanes und nahmen an der Teamsitzung im Stadtplanungsamt teil. Gleichzeitig besuchten die Gäste das Rudolf-Wissel-Haus und erfuhren viel Neues über die Seniorenarbeit im Bezirk.

Auf einer Stadtrundfahrt lernten unsere Besucher_innen sowohl den Bezirk als auch die Berliner Highlights kennen. Aber es war ihnen auch sehr wichtig, sich dabei mit dem Quartiersmanagement im Schöneberger Norden zu befassen.

Da sich der Bezirk Mezitli mit möglichen neuen Projekten zur Abfallwirtschaft beschäftigt, war das Arbeitstreffen bei der Berliner Stadtreinigung sehr interessant für sie.
Auch die konstituierende Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments war unseren Gästen einen Besuch wert. In den Kitas Maris und Motzstraßen konnte sich die Delegation über die Betreuung der Jüngsten informieren und auch Vergleiche mit ihren Kitas ziehen. Eine Zusammenarbeit zwischen den Kita-Verwaltungen ist für die Zukunft geplant.

Den Abschluss des Besuches bildete die Rede von Bezirksbürgermeister Neset Tarhan vor der Bezirksverordnetenversammlung, in der er sich auf die historisch guten Beziehungen zwischen der Türkei und Deutschland bezog und auf dieser Grundlage die beispielhafte Zusammenarbeit zwischen unseren Bezirken hervorhob. In diesem Zusammenhang berichtete er auch vom neu benannten Tempelhof-Schöneberg-Platz in Mezitli.

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler lobte die enge Zusammenarbeit mit dem Partnerbezirk Mezitli, die neben verschiedenen Austauschprojekten auch ein Projekt der Entwicklungszusammenarbeit beinhaltet, und wünschte ihrem Amtspartner viel Erfolg bei den bevorstehenden Kommunalwahlen.

Kontakt:

Beauftragte für Europa und Städtepartnerschaften
Mirka Schuster
Tel.: (030) 90277-2781