Wohnungsmarktbericht Tempelhof-Schöneberg - Fortschreibung des Wohnungsmarktberichts von 2012

Pressemitteilung Nr. 576 vom 10.12.2018

Seit dem letzten Wohnungsmarktbericht für Tempelhof-Schöneberg von 2012 hat sich die Situation auf dem Wohnungsmarkt grundlegend verändert. Die Nachfrage nach Wohnungen ist stark gestiegen und wird dies voraussichtlich, vor allem in den beliebten zentralen Lagen, auch zukünftig noch tun.

Die Bezirksverordnetenversammlung von Berlin Tempelhof-Schöneberg (BVV) hat daher im März 2017 die Fortschreibung des Wohnungsmarktberichtes beschlossen. Erfasst werden sollten die Rahmenbedingungen des bezirklichen Wohnungsmarktes im Vergleich zu Berlin unter Zuhilfenahme aller verfügbaren statistischen Grundlagen sowie einer durch das Bezirksamt (Stadtplanungsamt) im Dezember 2017 durchgeführten repräsentativen Umfrage von ca. 7000 Haushalten. Seit dem August 2018 liegt der Wohnungsmarktbericht der BVV nun vor.

Der Wohnungsmarkt in Tempelhof-Schöneberg ähnelt in seiner Struktur in hohem Maße dem Gesamtberliner Wohnungsmarkt. Der Bezirk spiegelt mit seiner Lage ausgehend von der zentralen Innenstadt im Norden bis hin zum Stadtrand im Süden zahlreiche gesamtstädtische Aspekte wieder. Sowohl der Wohnungsbestand im Bezirk Tempelhof-Schöneberg, als auch die Bevölkerungszusammensetzung entspricht in weiten Teilen dem Berliner Durchschnitt. Entsprechend zeigt sich die gesamtstädtische Dynamik auf dem Wohnungsmarkt auch im Bezirk. Die Marktsituation hat sich in den letzten 6 Jahren deutlich angespannt. Die Wohnungsfertigstellungen steigen mittlerweile an, liegen aber immer noch auf zu niedrigem Niveau. In der Folge ist Wohnraum knapp und die Mieten und Kaufpreise steigen weiter.

Eine der größten Herausforderungen liegt darin, auf den Wohnungsmarkt preisdämpfend zu wirken und das Angebot durch Wohnungsneubau auszudehnen. Trotz der begrenzten Flächenpotenziale in Tempelhof-Schöneberg muss der Wohnungsneubau durch Aktivierung vorhandener und Schaffung weiterer Wohnbauflächen gestärkt werden. Dabei sind jedoch auch andere Flächennutzungen zum Beispiel für Kitas und Schulen oder Gewerbe zu berücksichtigen.
Zur Umsetzung dieser Zielsetzungen wird vom Bezirksamt (Stadtplanungsamt) im Rahmen einer strategischen Entwicklungsplanung unter anderem auch ein bezirkliches Flächenmanagement aufgebaut.

Der Wohnungsmarktbericht Tempelhof-Schöneberg kann als barrierefreies PDF-Dokument auf der Internetseite des Stadtentwicklungsamtes herunter geladen werden.

Kontakt:

Stadtentwicklungsamt
Fachbereich Stadtplanung
Herr Wanske
Telefon: (030) 90277-6455