Chanukka-Kerzenzünden-Zeremonie in Tempelhof-Schöneberg

Pressemitteilung Nr. 569 vom 07.12.2018
Bildvergrößerung: Rabbiner Yehuda Teichtal und Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler vor dem Chanukka-Leuchter am KaDeWe
Rabbiner Yehuda Teichtal und Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler

Große Freude zum Chanukka Fest

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler und der Rabbiner der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, Yehuda Teichtal, haben am 4. Dezember 2018 gemeinsam das dritte Licht des schönen Chanukka-Leuchters neben dem KaDeWe entzündet. Mit Musik und in Öl Gebackenem wurde fröhlich gefeiert.
Die Jüdische Gemeinde zu Berlin stellt Chanukka-Leuchter als Zeichen der Toleranz und Hoffnung auf eine Welt mit einem friedlichen interkulturellen Miteinander auf Berliner Plätzen auf. Können sich die beiden Chanukka-Leuchter in Tempelhof-Schöneberg größenmäßig auch nicht mit den europaweit größten Chanukka-Leuchter am Brandenburger Tor messen, so ist die Freude über die zwei erstmalig in Tempelhof-Schöneberg aufgestellten Leuchter groß. Der zweite Chanukka-Leuchter steht unweit vom KaDeWe an der Urania.

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler:

Ich freue mich sehr, dass in diesem Jahr erstmalig Chanukka-Leuchter im Bezirk Tempelhof-Schöneberg aufgestellt wurden. Sie sind für mich ein Zeichen der Solidarität und Verbundenheit der Menschen miteinander und spiegeln das lebendige jüdische Leben in Berlin wider. Ich wünsche ganz herzlich ein frohes Chanukka-Fest.

Kontakt:

Büro der Integrationsbeauftragten
Dr. Rüter
Telefon (030) 90277-6263