Ukraine

Corona

Investitionsvorhaben in Marienfelde stärkt Wirtschaftsstandort Berlin

v.li.n.re.: Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler, Staatssekretär Henner Bunde (SenWEB), Andreas Gonschior (Geschäftsführer HAWE InLine Hydraulik GmbH)

Pressemitteilung Nr. 377 vom 24.08.2018

HAWE Inline Hydraulik erhält Förderbescheid von Staatssekretär Bunde

Die HAWE InLineHydraulik GmbH baut und entwickelt seit 1973 in der Sperenberger Straße hydraulische Hochdruckpumpen. Im Rahmen einer globalen strategischen Partnerschaft wurde das Unternehmen im Jahr 2016 verkauft an die Fa. Jiangsu Hengli Hydraulic aus Changzhou, China. In den letzten Jahren wurde bereits umfangreich in die Ausrüstung des Standortes Berlin investiert: vorhandene große Bearbeitungsmaschinen wurden einer Generalüberholung unterzogen und das Gebäude wurde in großen Teilen ertüchtigt für die laufende Fertigung.
Mit dem jetzt angeschobenen, neuen Investitionsvorhaben im Umfang von 21 Millionen Euro zur Ausweitung der bestehenden Fertigung mit neuen Bearbeitungstechnologien und der Intensivierung der Aktivitäten für den Mutterkonzern Hengli werden wichtige Signale für weitere Investitionen und ein festes Standbein in Europa gesendet. Dabei spielt die Förderung mit Mitteln des Bundesprogramms “Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur” (GRW) eine zentrale Rolle, ist sie doch ein politisches Bekenntnis zur Unterstützung des Unternehmens am Standort Motzener Straße in Tempelhof-Schöneberg. Deshalb wurde der aktuelle GRW-Förderbescheid persönlich überreicht von Staatssekretär Henner Bunde. Bezirksbürgermeisterin und Wirtschaftsdezernentin Angelika Schöttler ließ es sich nicht nehmen, ihn zu diesem wichtigen Anlass zu begleiten.

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler war beeindruckt: “Schon in den letzten Jahren konnte HAWE InLine seine Umsätze steigern und hat auch bei den Mitarbeiter_innen ein deutliches Plus vorzuweisen. Dass diese positive Entwicklung jetzt noch einmal weiter vorangebracht werden soll und auch ein weiterer Ausbau von Arbeitsplätzen geplant ist, wird den Produktionsstandort rund um die Motzener Straße noch einmal stärken. HAWE InLine beweist wieder einmal, dass besonders Bestandsunternehmen wichtig sind für die Arbeitsplatzgarantie und die Schaffung neuer Arbeitsplätze.”

Kontakt:

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler
Tel.: (030) 90277-2300