Gründung eines Alpha Bündnisses zur Bewältigung von Analphabetismus in Tempelhof-Schöneberg

Pressemitteilung Nr. 498 vom 27.10.2017

Am 7. November wird im Kennedy-Saal im Rathaus Schöneberg offiziell ein Alpha-Bündnis für den Bezirk Tempelhof-Schöneberg mit Unterstützung der Bezirksbürgermeisterin und der Wirtschaftsförderung gegründet. Mit Spandau, Neukölln, Mitte, Reinickendorf und Marzahn Hellersdorf ist Tempelhof-Schöneberg nun der 6. Bezirk, der sich der Aufgabe widmet, die Grundbildung und Alphabetisierung von Erwachsenen und Jugendlichen zu unterstützen. Das alpha-Bündnis ist ein Zusammenschluss von Akteur_innen, wie Institutionen, Vereinen oder Schulen, die sich für die Aufgabe gemeinsam einsetzen. Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler wird für den Bezirk Tempelhof-Schöneberg die Schirmherrschaft übernehmen und ist erfreut, dass das Thema in der Öffentlichkeit sichtbar wird.

„Es gibt im Bezirk leider noch immer eine Großzahl an Erwachsenen, aber auch Jugendlichen mit einer Lese- und Schreibschwäche. Die Öffentlichkeit muss für das Thema sensibilisiert werden, damit noch mehr Menschen motiviert werden, an Initiativen zur Grundbildung und Bewältigung von Analphabetismus teilzunehmen.“, so Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler.

Basierend auf der Berliner Senatsstrategie „Grundbildung fördern, Teilhabe stärken“ von 2015, hat die Initiative das Ziel die Lese- und Schreibkompetenzen von Analphabeten im Bezirk zu stärken, um sie besser in die Gesellschaft integrieren zu können. Für viele Arbeitnehmer_innen steigen die Anforderungen und es ist kaum mehr vorstellbar für sie, im Berufsleben aber auch im Alltag ohne diese Kompetenzen zu Recht zu kommen. Im alpha-Bündnis sind viele verschiedene Bereiche vertreten, sodass ein großes Netzwerk geschaffen wird. Die Teilnehmenden können somit effektiv beraten und an die entsprechenden Abteilungen weitergeleitet werden.

Kontakt: Büro der Bezirksbürgermeisterin: Tel. 909277-2301