Informationen zum Coronavirus

Inhaltsspalte

Mehr Komfort für Radfahrende auf der Monumentenbrücke erfordert zeitweilige Verkehrseinschränkungen

Pressemitteilung Nr. 276 vom 20.06.2016

Wie dem Bezirksamt von der zuständigen Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt mitgeteilt wurde, wird diese den vorhandenen sehr welligen Asphaltbelag auf der Monumentenbrücke abfräsen und einen neuen, ebenen Asphaltbelag aufbringen lassen.

Auf den neuen Asphaltbelag wird dann die endgültige Fahrbahnmarkierung der Radverkehrs-Schutzstreifen, die bisher nur provisorisch in Farbe vorhanden ist, in Kaltplastik aufgebracht. Dazwischen wird die Brückenabdichtung durch die Senatsverwaltung erneuert werden.

Die Arbeiten sollen am 20. Juni 2016 beginnen und voraussichtlich bis 6. August 2016 andauern.

Diese relativ kurze Bauzeit ist nur möglich, da die zuständige Verkehrslenkung Berlin für die Bauzeit umfangreiche Verkehrseinschränkungen genehmigt hat. Die Fahrbahn der Monumentenstraße wird zwischen Bautzener Straße und Kreuzbergstraße in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt. Über die Monumentenbrücke ist während der Bauzeit nur Fußgängerverkehr möglich. Umfahrungsmöglichkeiten für den Kraftfahrzeug- und Radverkehr bestehen über die Bautzener, Yorck- und Katzbachstraße.

Die Verkehrslenkung Berlin teilte dem Bezirksamt mit: Es wird zunächst beobachtet, ob die Verkehrsführung so funktioniert; im Bedarfsfall wird geprüft, ob ggf. Änderungen erforderlich werden bzw. möglich sind. Das Bezirksamt empfiehlt den Bürger_innen, sich mit Verbesserungsvorschlägen zur Verkehrsführung während der Bauzeit direkt an die Verkehrslenkung Berlin zu wenden.

Ansprechpartner: Bezirksstadtrat Daniel Krüger, Tel.-Nr.: 90277 – 2260