Gedenkstein für Kitty Kuse

Pressemitteilung Nr. 085 vom 07.03.2016

Im Rahmen des 160 jährigen Jubiläums des Alten St.-Matthäus-Kirchhofs wird dort ein Gedenkstein für Kitty Kuse (17. März 1904 bis 7. November 1999) eingeweiht. Kitty Kuse war Gründerin der ersten Lesbengruppe für ältere Frauen nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland. Sie gründete auch das Berliner Lesbenmagazin „Unsere kleine Zeitung“ – UKZ.

Der Freundinnenkreis – die Rememberries – lädt zu der Gedenksteineinweihung ein. Die Zeitzeuginnen Eva Rieger und Christiane von Lengerke würdigen das Leben Kitty Kuses. Tille Ganz wird ihren Dokumentarfilm über sie in der oberen Etage des Cafés Finovo auf dem Friedhofsgelände zeigen.

Termin:
Donnerstag, 17. März 2016, 15 Uhr

Ort:
Alter St.-Matthäus-Kirchhof (Eingang)
Großgörschenstraße 12-14
10829 Berlin

Unterstützt wird die Veranstaltung im Rahmen des Frauenmärz von der bezirklichen Frauenbeauftragten.

Kontakt: Frauenbeauftragte, Frau Hasecke, Tel. 90277-3642