Kiezfonds Schöneberg 2016 - Neue Jurymitglieder gesucht!

Pressemitteilung Nr. 059 vom 22.02.2016

Das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg hat für das Jahr 2016 wieder 25.000 € für bewohnergetragene Projekte zur Verfügung gestellt. Mit diesen Mitteln werden Aktivitäten und Projekte in dem Wohngebiet zwischen Großgörschen-, Potsdamer-, Hauptstraße, Innsbrucker Platz, dem S-Bahngelände sowie der Schöneberger Insel gefördert.

Die in dem Quartier lebenden und arbeitenden Menschen sollen selbst und verantwortungsvoll über die Vergabe dieser Mittel entscheiden. Deshalb wird der Fonds von einer Vergabejury getragen, die aus Bewohner_innen und Gewerbetreibenden aus dem Wohngebiet besteht. Sie entscheidet darüber, ob und in welcher Höhe ein Projekt gefördert wird. Jetzt gilt es, die bestehende Jury durch neue Mitglieder zu ergänzen. Alle Interessierten können sich auf der Veranstaltung am

3. März 2016, 18.30 Uhr, Kinder-/Jugendfreizeitheim Flipper, Ebersstr. 68

zur Wahl stellen. Der Kiezfonds soll eine positive Gebietsentwicklung unterstützen und die Wohn- und Lebenssituation im Gebiet verbessern helfen. Dabei stehen die Stärkung der Nachbarschaften, die Förderung der Integration und des Zusammenlebens, die Verbesserung des Wohngebiets und des Wohnumfeldes im Mittelpunkt. Zusätzlich sollen die Bewohner_innen aktiviert und die Stadtteilkultur belebt werden. Damit möglichst viele unterschiedliche Projekte gefördert werden können, dürfen max. 2.000 € pro Projekt beantragt werden.

Die 1. Sitzung der Vergabejury findet am 29. März 2016 statt.
Anträge können bis zum 21. März 2016 eingereicht werden.

Ansprechpartner zum Thema Kiezfonds Schöneberg sind:

Kiezfonds-Geschäftsstelle
Arbeitsgemeinschaft für Sozialplanung u. angewandte Stadtforschung e.V.
AG SPAS
Katrin Voigt
Großgörschenstraße 39, 10 827 Berlin
Tel. 215 43 30, E-Mail

Vergabejury
Norbert Rheinländer, Tel. 788 33 96

Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg
Rathaus Schöneberg
Abt. Gesundheit, Soziales, Stadtentwicklung
Dr. Sibyll Klotz (Stadträtin)
Tel. 90277-8351