GlockenKlang - Freedom Bells & Wisdom Voices - Ein Konzert für Notglocken, Elektronik und Voices zum 100jährigen Jubiläum des Rathauses Schöneberg

Pressemitteilung vom 27.03.2014

Sonntag, den 13.04.2014 um 19.30 Uhr

auf dem John-F-Kennedy-Platz vor dem Rathaus Schöneberg

10825 Berlin

Der Stadtteil Schöneberg ist von besonderer Bedeutung für die Geschichte der Elektronischen Musik.
Vor etwa 44 Jahren gründete die Band Tangerine Dream hier in Schöneberg ihr erstes Studio. Vielen Elektronische Musik – Fans aus aller Welt ist die Schwäbische Strasse ein Begriff, wo in der Wohnung von Edgar Froese die ersten Ideen zu dieser völlig neuartigen Musikform entstanden.
Mit seiner Freiheitsglocke ist das Rathaus Schöneberg zu einem Symbol für „Freiheit“ geworden. Die der amerikanischen „Freedom Bell“ nachempfundene größte profan genutzte Glocke Berlins erklingt täglich im Schlagton e: Ihr Klang erinnert und mahnt an das mit ihr verbundene Freiheitsgelöbnis.
Im Spannungsfeld von Freiheitsglocke und Berliner Schule überraschen fünf Musiker mit einer Auftragskomposition zu Ehren des 100jährigen Rathausjubiläums.

Steve Schroyder ist gelernter Orgelbauer, Komponist, Musiker und kommt aus Freiburg. Er gilt als Pionier der Elektronischen Musik. Anfang der 70er Jahre war er Mitglied der Formation Tangerine Dream und wirkte an zwei Veröffentlichungen mit.

Wolfram Spyra ist Klangkünstler und Elektronik-Musiker. Er lebt in Kassel, wo er zahlreiche Klanginstallationen durchführte, auch für das Beiprogramm der Documenta. Auch er arbeitet international.

Udo P. Leis ist ebenfalls ein Kasseler Künstler. Verworfene Kirchenglocken, ausrangierte Glasbläserformen, nicht mehr nutzbare Sägeblätter oder verlassene Radarstationen erfahren durch ihn eine Metamorphose.

B. Ashra ist Musiker, Sounddesigner, Mastering Engineer. Er betreibt das Berliner Ambient Label „Klangwirkstoff Records“. Für dieses Projekt kommt er mit Theremin und Synthesizer.

Rainer von Vielen s Musikstil ist stark elektronisch geprägt, Ein wichtiges Werkzeug ist sein Laptop. Der Oberton- und Kehlkopfgesang gibt seiner Musik einen ganz unverwechselbaren eigenen Stil.

Kontakt:
Bezirksstadträtin Jutta Kaddatz, Tel. 90277 3501