Verleihung des Bundesverdienstkreuzes

Pressemitteilung vom 17.03.2011

Bezirksbürgermeister Ekkehard Band hat heute das vom Bundespräsidenten
verliehene Bundesverdienstkreuz am Band an Bezirksbürgermeister von Schöneberg a.D. Rüdiger Jakesch verliehen.
Herr Jakesch war in der Zeit von 1958 bis 1983 bei der Berliner Polizeibehörde, zuletzt im Rang eines Polizeioberrates als Leiter des Abschnittes 48, beschäftigt, bevor er als Bezirksbürgermeister von Schöneberg in die Kommunalpolitik wechselte.
In der Folge war er zudem

  • Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin,
  • Vorsitzender des Ausschusses für Sicherheit und Ordnung und
  • Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Inneres.

Neben seinen beruflichen Verpflichtungen zeichnete er sich durch ein bemerkenswertes ehrenamtliches Engagement aus.
So ist er u.a.

  • Vorsitzender der Landesvereinigung der Helfer und Förderer des Technischen Hilfswerks in Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt e.V.,
  • geschäftsführender Vizepräsident der THW-Bundesvereinigung e.V.,
  • stellvertretender Vorsitzender der Stiftung THW,
  • Vorsitzender des Polizeichors Berlin e.V.,
  • Vorsitzender der Landsmannschaft Ostpreußen sowie
  • Vorsitzender Beirat der Stiftung Luftbrückendank.
  • Ferner Vorsitzender des Landesverbandes der Vertriebenen Berlin.

Bezirksbürgermeister Band: „Herr Jakesch ist ein verständnisvoller Ansprechpartner, wenn es um die Belange des Ehrenamtes geht und setzt sich überzeugt für das Ehrenamt und dessen gesellschaftliche Anerkennung ein.“