Informationen zum Coronavirus

Inhaltsspalte

Bezirksbürgermeister Ekkehard Band verurteilt Brandanschlag

Pressemitteilung vom 13.12.2010

Am 09. Dezember 2010 schleuderte ein Unbekannter ein Glasbehältnis mit brennbarer Flüssigkeit gegen das islamische Kulturzentrum in Tempelhof.

Mit diesem Anschlag sind berlinweit seit Juni 2010 sechs Brandanschläge bei der Polizei aktenkundig. Jedoch wird von einer höheren Dunkelziffer ausgegangen, da nicht alle Vorfälle gemeldet werden.

Als Bürgermeister des Bezirks Tempelhof-Schöneberg verurteilt Ekkehard Band den Anschlag: „Eine solche Tat ist eine Bedrohung für die Grundfesten unserer Demokratie und Wertegemeinschaft. In unserem Bezirk ist kein Platz für Rassismus und Menschenfeindlichkeit. Wir sind und bleiben ein weltoffener und interkultureller Bezirk.“ Bezirksbürgermeister Ekkehard Band bittet alle Bürger mögliche Hinweise über diesen Anschlag der Polizei zu melden.