Radfernweg durch den Nelly-Sachs-Park in Berlin-Schöneberg

Pressemitteilung vom 16.03.2007

Der Bedarf an ruhig gelegenen und komfortablen Radwegen, die nach Schöneberg und in die angrenzenden Bezirke führen, ist groß. Der Nelly-Sachs-Park, der im „Schöneberger Norden“ liegt, wurde bisher für den Fahrradverkehr nicht freigegeben.

Im Rahmen einer Instandsetzungmaßnahme, die von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung finanziert wird, bekommt der Park aber nun einen sogenannten Radfernweg, der bis in das ca. 193 km entfernte Leipzig weiterführen wird. Dieser Radfernweg ist die Neugestaltung eines kombinierten Geh- und Radweges, der es vielen Besucherinnen und Besuchern des Parks ermöglicht, ruhig und „sattelfest“ nach Schöneberg zu gelangen.

Um den vier Meter breiten Radfernweg einzurichten, der mit neuen Bäumen und Sträuchern besäumt werden wird, sind in den letzten Wochen mehrere Bäume gefällt worden. Der südliche Eingang des Nelly-Sachs-Parks wird weiter nach vorn in die Dennewitzstraße verlegt und repräsentativer gestaltet.

„Ich freue mich, dass viele Besucherinnen und Besucher des Nelly-Sachs-Parks die Informationsschilder des Fachbereiches Natur und Umwelt im Park zum Anlass genommen haben, um sich über die geplanten Änderungen in ihrem „Kiez“ zu informieren. Die überwiegende Mehrheit hat der Umgestaltung zugestimmt“, so der für Umwelt und Natur zuständige Bezirksstadtrat Oliver Schworck.

Ansprechpartner: Bezirksstadtrat Oliver Schworck, Tel.-Nr.: 90277 – 8701