Informationen für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine und Helfende: vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf | vom Land Berlin
Українська - Ukrainian Важлива інформація для біженців війни з України | русский - Russian Важная информация для военных беженцев из Украины

Informationen zum Coronavirus COVID-19: vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf | vom Land Berlin

Gemeinsam durch die Energiekrise: Maßnahmen, Tipps & Hilfen berlin.de/energie

14. Kiezspaziergang

14. Kiezspaziergang am 28.08.2021 - Pilgern durch Steglitz-Zehlendorf

14. Kiezspaziergang am 28.08.2021

„Pilgern durch Steglitz-Zehlendorf entlang des Jakobswegs“

Am Samstag dem 28. August 2021 war es mal wieder soweit. Rund 35 Interessierte begleiteten Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski und Jörg Steinert, vom Präsidium der Jakobsgesellschaft, an diesem Tag auf den Kiezspaziergang zum Thema „Jakobsweg“.

Denn der Jakobsweg beginnt nicht irgendwo an der französisch-spanischen Grenze, sondern direkt vor unserer eigenen Haustür. Seit einiger Zeit wird auch der Jakobsweg durch Berlin Stück für Stück ausgeschildert.
Seit mehr als 30 Jahren stärkt der Europarat den Zusammenhalt durch länderverbindende Kulturwege – der allererste Kulturweg war 1987 der Jakobsweg. Dabei sind die Pilgerwege in Deutschland zunehmend gut gekennzeichnet.

In Berlin war dies lange kein Thema, bis Jakobsweg-Buchautor Jörg Steinert im Herbst 2019 die Ausschilderung durch Berlin initiiert hat. Die Bezirksverordnetenversammlung von Steglitz-Zehlendorf hat sich im Februar 2021 mit einem einstimmigen Beschluss der Initiative offiziell angeschlossen. Anfang August 2021 wurden neun neue Jakobsweg-Stromkästen in Steglitz-Zehlendorf eingeweiht und konnten so von den Kiezspaziergangteilnehmenden an diesem Tag bereits bestaunt werden.

Die Besonderheiten auf dem Jakobsweg durch den Bezirk, über welche Jörg Steinert mit großem Engagement berichtete, faszinierten die Teilnehmenden noch nachhaltig.
Nie hat es so viel Rückfragen und Lobnachrichten gegeben, wie nach diesem Kiezspaziergang.

Die Botschaft von Jörg Steinert war ganz klar, nicht alle Pilgerinnen und Pilger können die 2.960 Kilometer von Berlin nach Santiago zu Fuß schaffen, trotzdem können sie den Jakobsweg erleben.