Neue touristische Radrouten für den Berliner Südwesten

Gemeinsame Befahrung der Wannsee-Babelsberg Route am 15. April
Gemeinsame Befahrung der Wannsee-Babelsberg Route am 15. April mit Torsten von Einem (Radverkehrsbeauftragter Stadt Potsdam), Michael Pawlik (Leiter Wirtschaftsförderung Steglitz-Zehlendorf), Raimund Jennert (Geschäftsführer von der Potsdam Marketing und Service GmbH) und Hanno Wiesmann (Wirtschaftsförderung Steglitz-Zehlendorf) (v.l.n.r.)
Bild: Wirtschaftsförderung Steglitz-Zehlendorf

Nachdem im Sommer 2018 mit der Dahlem Route die erste bezirkliche Radroute erfolgreich eröffnet wurde, plant die Wirtschaftsförderung Steglitz-Zehlendorf pünktlich zu den Sommerferien zwei weitere touristische Radrouten auszuweisen: die Nikolassee Route und die Wannsee-Babelsberg Route. Diese sollen die bestehende Dahlem Route ergänzen und gemeinsam die Radrouten Südwest bilden. Somit schafft der Bezirk ein touristisches Radroutennetz im Berliner Südwesten und baut sein touristisches Angebot nachhaltig aus.

Die Nikolassee Route schließt mit dem Mexikoplatz und dem Schlachtensee im Westen an die Dahlem Route an. Auf ca. 20 km kann der Gast unter dem Schwerpunkt „Natur erleben“ die Hauptstadt von der grünen Seite kennenlernen und Highlights wie z.B. den Uferweg am großen Fenster, das Strandbad Wannsee, Schwanenwerder, Königsweg oder den Schlachtensee besuchen.

Auf der Wannsee-Babelsberg Route kann der Gast einen Großteil des UNESCO-Welterbes Schlösser und Parks von Potsdam und Berlin auf etwa 20km erleben. Eine weitere Besonderheit der Route ist die länderübergreifende Kooperation zwischen der Landeshauptstadt Potsdam und dem Bezirk Steglitz-Zehlendorf, die eine Streckenführung über Potsdam-Babelsberg ermöglicht. Zum Jahresbeginn wurden sehr konstruktive Gespräche zur Kooperation mit den Kollegen der Stadt Potsdam, Torsten von Einem (Radverkehrsbeauftragter) und Ines Krüger (Projektmanagerin Tourismus) sowie von der Potsdam Marketing und Service GmbH, Raimund Jennert (Geschäftsführer) geführt. Seitdem wird zusammen auf das Ziel der gemeinsamen Radroute hingearbeitet. Am 15. April fand zudem eine gemeinsame Befahrung der Radroute statt, bei der die finale Streckenführung festgelegt wurde.

Bald werden an dieser Stelle ausführlichere Informationen zu den Radrouten Südwest veröffentlicht.