Drucksache - 1683/V  

 
 
Betreff: Tempo 30 vor der Erich-Kästner-Grundschule
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:AfD-FraktionAfD-Fraktion
Verfasser:Döhnert 
Drucksache-Art:AntragAntrag
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin Vorberatung
13.11.2019 
34. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf überwiesen   
Ausschuss für Straßenverkehr und Tiefbau Empfehlung
27.11.2019 
14. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Straßenverkehr und Tiefbau vertagt   
08.01.2020 
15. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Straßenverkehr und Tiefbau vertagt   
05.02.2020 
16. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Straßenverkehr und Tiefbau vertagt   
04.03.2020 
17. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Straßenverkehr und Tiefbau      

Sachverhalt

Die BVV möge beschließen:

 

Entlang der Erich-Kästner-Grundschule soll auf der Königin-Luise-Straße zwischen Ecke Bachstelzenweg und Gabelung der Königin-Luise-Straße westlich der Thielallee eine temporäre Begrenzung der Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h während der Schulzeiten (e.g. Mo-Fr 7-17 Uhr) angeordnet werden.

 

Begründung:

 

Gerade bei einer Grundschule muss wegen des jüngeren Alters der Schulbesucher tendenziell noch eher mit einem unvermittelten Sprung von Schülern auf die Fahrbahn gerechnet werden, als dies bei Gymnasiasten der Fall ist. Nachdem vor dem Arndt-Gymnasium im westlichen Bereich der Königin-Luise-Straße Tempo 30 angeordnet ist, muss diese Anordnung erst recht vor einer Grundschule getroffen werden. Eine tödlich verunglückte Radfahrerin an der Kreuzung Bachstelzenweg/Königin-Luise-Straße in 2018 ist uns Mahnung.

 

 

Der Antrag wurde am 05.02.2020 in der 16. Sitzung des Ausschusses für Straßenverkehr und Tiefbau beraten und wie folgt geändert:

 

Die BVV möge beschließen:

 

Entlang der Erich-Kästner-Grundschule soll auf der Königin-Luise-Straße zwischen Hausnummer 67 und 77 die temporäre Begrenzung der Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h während der Schulzeiten (e.g. Mo-Fr 7-17 Uhr) ebenfalls angeordnet werden.

 

Begründung:

 

Gerade bei einer Grundschule muss wegen des jüngeren Alters der Schulbesucher tendenziell noch eher mit einem unvermittelten Sprung von Schülern auf die Fahrbahn gerechnet werden, als dies bei Gymnasiasten der Fall ist. Nachdem vor dem Arndt-Gymnasium im westlichen Bereich der Königin-Luise-Straße Tempo 30 angeordnet ist, muss diese Anordnung erst recht vor einer Grundschule getroffen werden. Eine tödlich verunglückte Radfahrerin an der Kreuzung Bachstelzenweg/Königin-Luise-Straße in 2018 und zwei Schülerinnen (beide 12 Jahre), die hier erst am 21.11.2019 von einem Fahrzeug erfasst und verletzt wurden, sind uns Mahnung.

 

Der Antrag in der geänderten Fassung wurde vertagt.

 

 

Kronhagel

Ausschussvorsitzender

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Parlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen