Drucksache - 1386/V  

 
 
Betreff: Erfahrungsberichte zur Nutzung der App „Ordnungsamt-Online"
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:BV GraffstädtBV Graffstädt
Verfasser:Graffstädt 
Drucksache-Art:Kleine AnfrageKleine Anfrage
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin Vorberatung
20.03.2019 
28. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf schriftlich beantwortet   

Sachverhalt
Anlagen:
Kleine Anfrage vom 15.03.2019
Schriftliche Beantwortung vom 01.04.2019

Ich frage das Bezirksamt:

 

1)   Welche Erfahrungsberichte ergeben sich seit der Einführung der App „Ordnungsamt-Online“? Für welche Fälle wird die App häufig genutzt, welche Fälle liegen im Mittelfeld, und in welchen Bereichen findet die App wenig Anwendung?

 

2)   Gibt es Anwendungsbereiche der App, welche nicht oder weniger genutzt werden, obgleich in diesen Bereichen ein erhöhtes Vorkommen im Bezirk besteht?

 

3)   Wie beurteilt das Ordnungsamt den Nutzen der App:

a) aus Sicht der Ordnungsamtsleitung,

b) aus Sicht der damit arbeitenden Mitarbeiter?

 

 

 

Volker Graffstädt

 

 

Antwort des Bezirksamts:

 

 

Sehr geehrter Herr Rögner-Francke,

 

die Kleine Anfrage 1386/V beantwortet das Bezirksamt schriftlich wie folgt:

 

1)   Welche Erfahrungsberichte ergeben sich seit der Einführung der App „Ordnungsamt-Online“? Für welche Fälle wird die App häufig genutzt, welche Fälle liegen im Mittelfeld, und in welchen Bereichen findet die App wenig Anwendung?

Dem Fachbereich liegen keine "Erfahrungsberichte" der externen Nutzer vor. Intern funktioniert die App weitestgehend problemlos.

Den Hauptanteil nehmen Meldungen über Abfall ein, im Mittelfeld liegen Verkehrsbeeinträchtigungen aller Art (Falschparker und Baustellen), weniger häufig laufen Meldungen zu Lichtsignalanlagen auf.

 

2)   Gibt es Anwendungsbereiche der App, welche nicht oder weniger genutzt werden, obgleich in diesen Bereichen ein erhöhtes Vorkommen im Bezirk besteht?

Solche Anwendungsbereiche sind dem Fachbereich nicht bekannt.

 

3)   Wie beurteilt das Ordnungsamt den Nutzen der App:

a) aus Sicht der Ordnungsamtsleitung,

Die App ist grundsätzlich hilfreich beim Erkennen von Problemen im öffentlichen Raum.

Deren Abarbeitung und Lösung ist weiterhin vom Vorhandensein der entsprechenden personellen und finanziellen Ressourcen bei den zuständigen Verwaltungsbereichen abhängig.

 

b) aus Sicht der damit arbeitenden Mitarbeiter?

Die App dient nicht den Dienstkräften des Ordnungsamts, sondern hier werden die eingehenden Anliegen verarbeitet. Insoweit gibt es zu einer solchen Nutzenanalyse keinen Grund.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Michael Karnetzki

Bezirksstadtrat

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Parlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen