Drucksache - 1372/V  

 
 
Betreff: Eine Stele zum Gedenken an drei Opfer der Luftbrücke (1948/1949): Charles H. King, Edwin C. Diltz und Lloyd G. Wells
Status:öffentlichAktenzeichen:821/V
 Ursprungaktuell
Initiator:CDU-FraktionCDU-Fraktion
Verfasser:1. Hippe
2. Holz
 
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin Vorberatung
20.03.2019 
28. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf überwiesen   
Ausschuss für Bildung und Kultur Empfehlung
24.04.2019 
22. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Bildung und Kultur ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin Entscheidung
15.05.2019 
30. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag vom 13.03.2019
BE BK vom 24.04.2019
Beschluss vom 15.05.2019

Die BVV möge beschließen:

 

Das Bezirksamt möge sich dafür einsetzen, dass an geeigneter Stelle (etwa in der Lissabonallee in 14163 Berlin-Zehlendorf nahe der Potsdamer Chaussee) in Form einer Stele an Charles H. King, Edwin C. Diltz und Lloyd G. Wells erinnert wird.

 

Begründung:

 

hrend der Blockade West-Berlins 1948/1949 wurde der freie Teil der Stadt durch eine Luftbrücke der West-Alliierten versorgt. Unglücklicherweise kamen während der Luftbrücke bei Unfällen etwa 70 Personen ums Leben (leider gibt es hier unterschiedliche Angaben). Drei der Opfer sind Charles H. King, Edwin C. Diltz und Lloyd G. Wells, die bei Flugzeugabstürzen bzw. -zusammenstößen starben. Nach ihnen sind in Zehlendorf bereits Straßen benannt, angrenzend an die oben genannte Lissabonallee bzw. in deren Nähe. Die Stele, auf der an das Leben und Wirken von Charles H. King, Edwin C. Diltz und Lloyd G. Wells und an die Zeit der Luftbrücke erinnert wird, wäre an dieser Stelle eine ideale Ergänzung.

 

 

Der Antrag wurde am 24.04.2019 in der 22. Sitzung des Ausschussses für Bildung und Kultur beraten und mit 13 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen.

 

Der Bezirksverordnetenversammlung wird die Annahme des Antrags empfohlen.

 

 

Specht-Habbel

Ausschussvorsitzende

 

 

Die BVV hat in ihrer 30. Sitzung am 15.05.2019 beschlossen:     

 

Das Bezirksamt möge sich dafür einsetzen, dass an geeigneter Stelle (etwa in der Lissabonallee in 14163 Berlin-Zehlendorf nahe der Potsdamer Chaussee) in Form einer Stele an Charles H. King, Edwin C. Diltz und Lloyd G. Wells erinnert wird.

 

 

gner-Francke

Bezirksverordnetenvorsteher

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Parlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen