Drucksache - 1304/V  

 
 
Betreff: Zukünftige Zuwegung S-Bahnhof Zehlendorf
Status:öffentlichAktenzeichen:761/V
 Ursprungaktuell
Initiator:SPD-FraktionSPD-, CDU-, GRÜNE- und FDP-Fraktion
Verfasser:1. Buchta, Kölsch
2. Hippe, Steinhoff/Wojahn
3. Ehrhardt
 
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin Vorberatung
20.02.2019 
27. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf überwiesen   
Ausschuss für Stadtplanung und Wirtschaft Empfehlung
12.03.2019 
26. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung und Wirtschaft erledigt   
Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin Entscheidung
20.03.2019 
28. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag vom 12.02.2019
Ergebnis StaplWi vom 13.03.2019
Beitritt CDU, GRÜNE und FDP vom 19.03.2019
Beschluss vom 20.03.2019

Die BVV möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, dass im Rahmen der Neubauplanungen für den zweiten und dritten Zugang am S-Bahnhof Zehlendorf in der Machnower Straße in Höhe des neuen Zugangstunnels eine gesicherte Querung geschaffen wird.

 

Begründung:

 

Die Bahn plant einen neuen Zugangstunnel von der Machnower Straße zum Postplatz, diese soll unter Anderem älteren Mitbürgern den langen Umweg ersparen. Die Machnower Straße ist vor allem zur Hauptverkehrszeit sehr stark befahren (Einpendler), ein Queren ist dann durch die Phasenverschiebung der nach rechts und links vorbeifahrenden Fahrzeuge kaum möglich. Die Fahrbahn ist zudem mit 7,50m verhältnismäßig breit. Das Amt wird daher gebeten, sich frühzeitig bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, dass zeitgleich mit dem neuen S-Bahn-Zugang auch eine gesicherte Fußngerquerung in Betrieb gehen kann.

 

 

Der Antrag wurde am 12.03.2019 in der 26. Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung und Wirtschaft mit folgendem Ergebnis beraten:

 

Der Ausschuss beschließt die Nichtbefassung.

 

 

Hippe

Ausschussvorsitzender

 

 

Der Antrag wurde am 19.03.2019 in der 58. Sitzung des Ältestenrats wie folgt geändert:

 

Die BVV möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, dass im Rahmen der Neubauplanungen für den dritten Zugang am S-Bahnhof Zehlendorf in der Machnower Straße in Höhe des neuen Zugangstunnels eine gesicherte Querung geschaffen wird.

 

Begründung:

Unverändert.

 

Die CDU-, GRÜNE- und die FDP-Fraktion sind dem Antrag in der geänderten Fassung beigetreten.

 

 

gner-Francke

Bezirksverordnetenvorsteher

 

 

Die BVV hat in ihrer 28. Sitzung am 20.03.2019 beschlossen:   

 

Das Bezirksamt wird ersucht, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, dass im Rahmen der Neubauplanungen für den dritten Zugang am S-Bahnhof Zehlendorf in der Machnower Straße in Höhe des neuen Zugangstunnels eine gesicherte Querung geschaffen wird.

 

 

gner-Francke

Bezirksverordnetenvorsteher

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Parlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen