Drucksache - 1009/V  

 
 
Betreff: Sportvereine bei der Beschaffung von Sportartikeln aus fairem Handel unterstützen
Status:öffentlichAktenzeichen:601/V
 Ursprungaktuell
Initiator:GRÜNE-FraktionGRÜNE-, Links- und SPD-Fraktion
Verfasser:1. Steinhoff/Wojahn
2. Gaedicke
3. Bader, Semler
 
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin Vorberatung
19.09.2018 
22. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf überwiesen   
Sportausschuss Empfehlung
23.10.2018 
10. öffentliche Sitzung des Sportausschusses      
Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin Entscheidung
14.11.2018 
24. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag vom 12.09.2018
Beitritt Linksfraktion vom 18.09.2018
BE Sport vom 23.10.2018
Beschluss vom 14.11.2018

Die BVV möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, sich gegenüber den Sportvereinen im Bezirk dafür einzusetzen, dass Sportartikel und Sportbekleidung aus fairem Handel beschafft und verwendet werden. Das Bezirksamt soll dazu

 

  • erstens die Sportvereine in Steglitz-Zehlendorf auf das laufende Förderprogramm des Landessportbundes zum fairen Handel aufmerksam machen und

 

  • zweitens weitere Informationsmaterialien von Förderorganisationen des fairen Handels anfordern und im Rahmen von Sportveranstaltungen, Ehrungen oder Wettkämpfen auslegen und so die Sportvereine über die Möglichkeiten der Nutzung fairer Sportartikel (insbesondere Bälle und Sporttextilien) informieren.

 

Begründung:

 

Der Bezirk Steglitz-Zehlendorf ist am 19. September 2018 zur Fairtrade-Town erklärt worden, nachdem er sich erfolgreich um die Auszeichnung dieses Titels beworben hatte. Jetzt gilt es, das Engagement auszuweiten und weitere zivilgesellschaftliche Organisationen und Vereine zu einer Nachfrage nach fair gehandelten Produkten zu motivieren. Auch im Sport besteht die Möglichkeit, Engagement für fairen Handel auszubauen, bekannt zu machen und dadurch einen Beitrag zur Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele im Rahmen der Agenda 2030 zu leisten. Das Abgeordnetenhaus von Berlin hat mit dem Haushaltsgesetz 2018/19 über die Senatsverwaltung für Inneres und Sport 50.000 Euro an den Landessportbund (LSB) ausgereicht, um mit dem Programm „Berliner Sport Rund um Fair!“ Vereine bei der Anschaffung von fair produzierten und fair gehandelten Sportmaterialien (Kleidung, Spielgeräte) zu unterstützen. Wenn Vereine faire Produkte anschaffen wollen, können auf Antrag beim LSB bis zu 50 Prozent der Kosten über diese Förderprogramme übernommen werden.

 

 

Der Antrag wurde am 23.10.2018 in der 10. Sitzung des Sportausschusses beraten und bei einer Abstimmung mit 12 Ja-Stimmen und 0 Nein-Stimmen bei 1 Enthaltung angenommen.

 

Die SPD-Fraktion ist dem Antrag beigetreten.

 

Der Bezirksverordnetenversammlung wird die Annahme des Antrags empfohlen.

 

 

Cywinski

Stellv. Ausschussvorsitzender

 

 

Die BVV hat in ihrer 24. Sitzung am 14.11.2018 beschlossen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, sich gegenüber den Sportvereinen im Bezirk dafür einzusetzen, dass Sportartikel und Sportbekleidung aus fairem Handel beschafft und verwendet werden. Das Bezirksamt soll dazu

 

  • erstens die Sportvereine in Steglitz-Zehlendorf auf das laufende Förderprogramm des Landessportbundes zum fairen Handel aufmerksam machen und

 

  • zweitens weitere Informationsmaterialien von Förderorganisationen des fairen Handels anfordern und im Rahmen von Sportveranstaltungen, Ehrungen oder Wettkämpfen auslegen und so die Sportvereine über die Möglichkeiten der Nutzung fairer Sportartikel (insbesondere Bälle und Sporttextilien) informieren.

 

 

gner-Francke

Bezirksverordnetenvorsteher

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Parlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen