Coronavirus COVID-19

|+++ In allen Dienstgebäuden des Bezirksamtes gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.+++|

Informationen

- vom Bund

- vom Land Berlin

- vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf

Inhaltsspalte

Seniorenvertretungswahl 2022 - Informationen

Seniorenvertretungswahl 2022: Öffentlicher Aufruf zur Abgabe von Berufungsvorschlägen

Im Zeitraum zwischen 14. und 18. März 2022 finden die Wahlen zur bezirklichen Seniorenvertretung (SV) statt. Bis einschließlich 12. Oktober 2021 nimmt das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf aus der Mitte der Bürgerschaft gerne Vorschläge zur personellen Besetzung der SV entgegen.

Zur Kandidatur aufgerufen sind alle Seniorinnen und Senioren, die zum 18. März 2022 das 60. Lebensjahr vollendet und ihren Hauptwohnsitz in Steglitz-Zehlendorf haben. Die Amtszeit der SV ist dabei laut Gesetz an die Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) gekoppelt. Die sogenannten „Berufungsvorschläge“ müssen Vor- und Zunamen, Geburtsdatum und Anschrift des Hauptwohnsitzes der vorgeschlagenen Person enthalten. Interessierte richten die Vorschläge bitte nur schriftlich und im verschlossenen Umschlag an das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin, Hanna-Renate-Laurien-Platz 1, 12247 Berlin, Stichwort „Berufungsvorschlag Seniorenvertretung – VERSCHLOSSEN.

Alle frist- und formgerecht eingereichten Vorschläge werden als „Berufungsvorschlagslisten“ ab 14. Januar 2022 durch Aushang öffentlich bekannt gemacht. Im Februar 2022 sind insgesamt fünf Termine an mehreren Standorten im Bezirk geplant, bei denen sich die Kandidatinnen und Kandidaten vorstellen und um Zustimmung werben.

Es ist erklärtes Ziel des „Gesetzes zur Stärkung der Mitwirkungsrechte der Seniorinnen und Senioren am gesellschaftlichen Leben im Land Berlin“ (Berliner Seniorenmitwirkungsgesetz – BerlSenG), „die aktive Beteiligung der Berliner Seniorinnen und Senioren am sozialen, kulturellen, gesellschaftlichen und politischen Leben zu fördern, … , die Beziehungen zwischen den Generationen zu verbessern, die Solidargemeinschaft weiterzuentwickeln sowie den Prozess des Älterwerdens in Würde und ohne Diskriminierung … zu gewährleisten“.

Der für Soziales zuständige Bezirksstadtrat für Ordnung, Nahverkehr und Bürgerdienste, Michael Karnetzki, unterstützt die Belange der Seniorenvertretung:

Politische Partizipation ist ein wesentliches Element gelebter Demokratie. Sie ist auch keine Altersfrage, weil Politik alle Generationen unmittelbar betrifft. Ich rufe alle Bürgerinnen und Bürger ab 60 Jahren auf, die Möglichkeiten der aktiven und passiven politischen Teilhabe zu nutzen, die das Berliner Seniorenmitwirkungsgesetz bietet.

Für weitere Informationen stehen die amtierende Seniorenvertretung Steglitz-Zehlendorf und SV-Wahlkoordinatorin Katharina Binar vom Amt für Soziales zur Verfügung:

Wahl der bezirklichen Seniorenvertretung

Im März 2022 ist wieder Ihre Stimme gefragt. Wählen Sie die Seniorenvertretung in Ihrem Bezirk zwischen dem 14. – 18. März 2022 und gestalten Sie die Seniorenpolitik in Steglitz-Zehlendorf damit aktiv mit!

Die Seniorenvertretungen der Bezirke, der Landesseniorenbeirat Berlin und die Landesseniorenvertretung sind die Gremien der Interessensvertretung für Menschen über 60 Jahren in Berlin. Sie setzen sich für gesellschaftliche Teilhabe und die Einbindung älterer Menschen im Bezirk und auf Landesebene ein.

Die Mitglieder der bezirklichen Seniorenvertretung unterstützen Sie bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche und sorgen beispielsweise für mehr altersgerechte sportliche oder kulturelle Angebote in Ihrem Bezirk.

Die Wahl der Seniorenvertretung ist im Berliner Seniorenmitwirkungsgesetz (BerlSenG) geregelt. Alle Berlinerinnen und Berliner, die zum Zeitpunkt der Wahlen das 60. Lebensjahr vollendet haben und ihren Hauptwohnsitz in Berlin Steglitz-Zehlendorf haben, können für die bezirkliche Seniorenvertretung kandidieren und diese wählen!

Bei Fragen und Anregungen zur Organisation der Wahl zur bezirklichen Seniorenvertretung melden Sie sich bitte

• bei der für Steglitz-Zehlendorf zuständigen Ansprechpartnerin Frau Katharina Binar telefonisch 030 – 90299-5231 oder per E-Mail sv-wahl@ba-sz.berlin.de .

Bei inhaltlichen Fragen zur Arbeit als aktives Mitglied der bezirklichen Seniorenvertretung melden Sie sich bitte

• bei der amtierenden Seniorenvertretung für Steglitz-Zehlendorf

Wählen Sie die Seniorenvertretungen in Ihrem Bezirk. Ihre Stimme zählt!

Seniorenvertretungswahl 2022: Machen Sie mit!

Im Superwahlherbst 2021 werden die Bürgerinnen und Bürger an die Urnen gerufen, um Bundestag, Abgeordnetenhaus und BVV Steglitz-Zehlendorf neu zu wählen. Aber weil nach der Wahl vor der Wahl ist, geht es 2022 direkt weiter: Ein halbes Jahr später werden die künftigen Mitglieder der 17-köpfigen Seniorenvertretung (SV) bestimmt. Die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger sind an fünf Tagen zwischen dem 14. und 18. März 2022 aufgerufen, ihre Stimme abzugeben oder sich selbst zur Wahl zu stellen.

„Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an“, textete einst Udo Jürgens. Damit sprach er ein Lebensgefühl an, das heute so aktuell ist wie damals: Seniorinnen und Senioren stehen nicht auf dem Abstellgleis des Lebens, sie möchten mitmischen, mitbestimmen, sich in Politik, Kultur und Gesellschaft engagieren. Und sie bringen den wertvollsten Schatz mit, den es zu heben gilt – einen Schatz, den man sich nicht antrainieren kann: Lebenserfahrung. Gäbe es die Seniorenvertretung nicht, man müsste sie schnellstens erfinden.

Nicht erst mit 66, bei der Wahl zur Seniorenvertretung geht es schon mit 60 richtig los:* Alle Personen, die zum Zeitpunkt der Wahl ihr 60. Lebensjahr vollendet haben und ihren Hauptwohnsitz zum Zeitpunkt der Wahlbenachrichtigung im Bezirk Steglitz-Zehlendorf haben, sind stimmberechtigt.* Mit der Seniorenvertretung wählen sie ein überparteiliches, unabhängiges, überkonfessionelles und ehrenamtliches Gremium, das ihre Interessen gegenüber Bezirkspolitik und Behörden vertritt. Die SV hilft durch den Dschungel der Digitalisierung und bietet überall im Bezirk Bürgersprechstunden an.

Ältere Bürgerinnen und Bürger können aber auch selbst kandidieren und sich mit ihren individuellen Interessen und Fähigkeiten einbringen. Ehrenamtliches Engagement stiftet Sinn und sorgt für Lebensqualität bis ins hohe Alter. Sie ist der perfekte Start in einen aktiven Lebensabend. Es geht um Selbstbestimmung, um Gemeinschaft, um Teilhabe. Wer sich im Austausch mit anderen mit seniorenrelevanten Themen beschäftigt, nimmt Einfluss auf alles, was sich direkt vor der Haustür ereignet: wie oft die Bushaltestelle um die Ecke bedient wird, wie es um die ambulante Pflege und die ärztliche Versorgung im Kiez bestellt ist, ob man sich auf den Straßen sicher fühlen kann. Es findet ein Ausgleich der Interessen verschiedener Generationen statt, damit Jüngere und Ältere füreinander Verständnis und Solidarität entwickeln.

Das Berliner Seniorenmitwirkungsgesetz (BerlSenG) stellt die Mitwirkungsrechte der Seniorinnen und Senioren am gesellschaftlichen Leben auf eine solide rechtliche Grundlage. Interessierte können sich ab 14. September 2021 auf eine Vorschlagsliste setzen lassen oder andere für diese sogenannte „Berufungsvorschlagsliste“ berufen. Zwischen 7. und 17. Februar 2022 finden überall im Bezirk mehrere Vorstellungsrunden der Kandidatinnen und Kandidaten statt. Bis 28. Februar 2022 können Sie Briefwahl beantragen und die Briefwahlstimmen bis spätestens 11. März 2022 abgeben. Nach Auszählung und Aushang der Ergebnisse stehen die neuen SV-Mitglieder am 1. April 2020 definitiv fest.

Dazu erklärt der stellvertretende Bezirksbürgermeister Michael Karnetzki als amtierender Sozialstadtrat:
„Ich bitte alle Steglitzer und Zehlendorfer Bürgerinnen und Bürger, sich zahlreich an der Wahl der neuen Seniorenvertretung zu beteiligen. Gerade die Bezirkspolitik braucht die aktive Einmischung engagierter Bürgerinnen und Bürger. Mit einer starken Beteiligung bei der Wahl sorgen Sie dafür, dass die Belange lebensälterer Menschen in Steglitz-Zehlendorf weiterhin Gewicht haben“.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der amtierenden Seniorenvertretung Steglitz-Zehlendorf und bei Katharina Binar, die im Amt für Soziales die Koordination der SV-Wahlen übernommen hat und gerne ihre schriftlichen Wahlvorschläge – ausschließlich per Briefpost – entgegennimmt:

• Seniorenvertretung Steglitz-Zehlendorf, Tel.: 030 90 299 3040, E-Mail: seniorenvertretung@steglitz-zehlendorf.de ; Internet: https://www.berlin.de/ba-steglitz-zehlendorf/politik-und-verwaltung/gremien/seniorenvertretung/
• Katharina Binar, Tel.: 030 90 299 5231, E-Mail: sv-wahl@ba-sz.berlin.de , Internet: https://www.berlin.de/ba-steglitz-zehlendorf/politik-und-verwaltung/aemter/amt-fuer-soziales/gremien/artikel.1060813.php

Seniorenvertretung und Seniorenservice des Bezirksamts Steglitz-Zehlendorf freuen sich auf eine rege Teilnahme an der Wahl.

Was ist die Seniorenvertretung - Erklärvideo

Quelle: Lokaler Server
Formate: video/mp4

Informationsfaltblatt zur seniorenpolitischen Teilhabe in Berlin

Auch die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales stellt Informationen, Vordrucke und Broschüren zur Seniorenvertretungswahl 2022 zur Verfügung.

Generation 60+ gestaltet Berlin ! - Die neuen rechtlichen Grundlagen

Generation 60+ gestaltet Berlin ! - Die neuen rechtlichen Grundlagen

PDF-Dokument (286.6 kB)

Ablauf der Wahl (Zeitstrahl)

Link zu: Ablauf der Wahl (Zeitstrahl)
Bild: fotomek / Fotolia.com

Die Datenpunkte geben immer das späteste Datum an Weitere Informationen

Häufig gestellte Fragen der Wähler*innen

Link zu: Häufig gestellte Fragen der Wähler*innen
Bild: DOC RABE Media - Fotolia.com