Gebühren im Standesamt

(Stand Juli 2016)

Eurostücke und Euroscheine
Bild: © caruso13/fotolia.com

Gebühren entstehen u.a. für Amtshandlungen und die Ausstellung von Urkunden und Bescheinigungen des Standesamtes.
Die Höhe der Gebühren / Kosten wird u.a ermittelt aus

  • der Verordnung zur Ausführung des Personenstandsgesetzes im Land Berlin,
  • der Verwaltungsgebührenordnung für das Land Berlin (VGebO),
  • dem Archivgesetz des Landes Berlin (ArchGB)
  • dem Namensänderungsgesetz und
  • den Kosten für die Bereitstellung von Räumen.

Die zu erwartenden Gebühren setzen sich (ausser bei Anforderung von einzelnen Urkunden) ggf. aus mehreren Beträgen zusammen (siehe Übersicht).

Bei einer Eheschließung müssen Sie zunächst mit Anmelde-/Prüfungsgebühren rechnen, hinzu kommen gegebenenfalls Gebühren für die von Ihnen gewünschten “Sonderleistungen” am Tag der Eheschließung / Begründung der Lebenspartnerschaft und die Gebühren für erforderliche Erklärungen, Bescheinigungen und bestellte Eheurkunden.

Beispiele :

  • Für eine beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister oder Eheregister (erforderlich z.B. für die Anmeldung zur Eheschließung) oder für sonstige Urkunden aus Personenstandsregister sind 10,00 Euro zu zahlen. Jede weitere Ausfertigung / Urkunde kostet bei gleichzeitiger Fertigung 5,00 Euro.
  • Für die Nachbeurkundung einer im Ausland geschlossenen Ehe im deutschen Eheregister sind 60,00 Euro zu entrichten, wenn bei einem der Partner ausländisches Recht zu betrachten ist, kommen nochmals 20,00 Euro hinzu.
  • Für die Eheschließung können folgende Gebühren entstehen, die sich aus verschiedenen Gebührentatbeständen zusammensetzen, z.B. :
    • Gebühr für die Anmeldung bei deutschen Verlobten = 40,00 Euro
    • Gebühr für die Anmeldung bei Auslandsbeteiligung = 80,00 Euro
    • Vornahme der Eheschließung am Sonnabend / ausserhalb der Öffnungszeiten = zusätzlich 60,00 Euro
    • Vornahme der Eheschließung ausserhalb der Räume des Standesamtes (u.a. Botanischer Garten / Gutshaus Steglitz) = zusätzlich 75,00 Euro
    • Für besondere Orte entstehen ebenfalls zusätzliche Gebühren (Botanischer Garten und Gutshaus Steglitz)
    • Beurkundung einer Erklärung zur Namensführung in der Ehe (Doppelname) = 20,00 Euro (nach einer Eheschließung)
    • Gebühr für zwei Eheurkunden = 15,00 Euro (für die erste 10,00, für die zweite 5,00 Euro)

Insbesondere bei Verfahren, in denen ausländisches Recht zu beachten ist, sind die Gebührensätze wegen des erhöhten Prüfungsaufwandes höher. Hier können auch noch erhebliche Gebühren anderer Behörden aus den Heimatstaaten, z.B. im Rahmen einer Urkundenprüfung, hinzukommen.

Hinweis:

Roter Informationswürfel
Bild: beermedia - Fotolia.com
  • Aus haushaltsrechtlichen Gründen sind wir verpflichtet, Urkunden erst dann zu versenden, wenn die Gebühr nachweislich im Standesamt Steglitz-Zehlendorf eingegangen ist.
  • Sie erhalten von uns aufgrund Ihrer Bestellung eine Rechnung in Höhe der zu fordernden Gebühr – diese überweisen Sie dann auf das im Schreiben angegebene Konto des Standesamtes Steglitz-Zehlendorf. Nachdem von uns der Eingang auf dem bezirklichen Konto festgestellt wurde, wird die Urkunde versendet.
  • Bitte übersenden Sie keine Zahlungsbelege, da diese nur Ihre Zahlung, nicht jedoch den Eingang der Gebühr belegen.

Wenn Sie eine Urkunde dringend benötigen, sollten Sie diese zu unseren Öffnungszeiten persönlich abholen.

Gebühren im Standesamt

PDF-Dokument (142.5 kB)

  • Urkunden können Sie bei uns auch Online bestellen.
  • Weitere Informationen zur Urkundenbestellung erhalten Sie auf der Internetseite der Urkundenstelle