Coronavirus COVID-19

|+++ In allen Dienstgebäuden des Bezirksamtes gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.+++|

Informationen

- vom Bund

- vom Land Berlin

- vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf

Inhaltsspalte

Multimedialer Klavierabend

Multimedialer Klavierabend

Wladimir Rebikow (geb. 1866 in Krasnojarsk, gestorben 1920 in Jalta) ist ein russischer Komponist, Pionier der Moderne und Meister der kleinen Formen. Viele seiner originellen Charakterstücke beschränken sich auf einen einzigen melodischen oder harmonischen Einfall und bringen den musikalischen Gedanken auf den Punkt. Seine kurzen, scheinbar naiv-kindlichen Klavierstücke sind von elementarer Direktheit und Kühnheit; sie sind weitaus mehr als nur klanglich reizvolle Miniaturen.

Das Programm ist eine Montage von Klaviermusik mit Kurzfilmen; Beispiele aus dem fast vergessenen Klavierwerk entlang der Lebenszeit des Komponisten: zwischen den „Träumen vom Glück“ 1890 und den „Erinnerungen an vergangene Zeiten“ 1914 expressive Tondichtungen, heiter-witzige Miniaturen und experimentelle Klänge.

Die Kurzfilme von Iwona Mickiewicz reflektieren auf ganz eigene Weise Rebikows Experimentierfreude und übertragen das Spielerisch-Tänzerische, das Tollkühne und Geistreiche der musikalischen Episoden in Bilder – eine Hommage mit Augenzwinkern. In visueller Bewegung treten auf: altes Spielzeug, Knöpfe, Papier und Fäden.

„Der russische Komponist Wladimir Rebikow gehört zu den originellsten Denkern der Musik um 1900. […] Hundert Jahre nach seinem Tod lohnt sich die Entdeckung!“, Jan Brachmann, FAZ, 20.08.2020

Musik von Wladimir Rebikow mit Kurzfilmen von Iwona Mickiewicz.
Ulrich Eckhardt – Klavier

Samstag, 14. August 2021, 20 Uhr
Schwartzsche Villa, Großer Salon
Veranstalter: Fachbereich Kultur Steglitz-Zehlendorf
Eintritt frei
Nur mit Anmeldung unter 030 90299 2302
oder info@kultur-steglitz-zehlendorf.de