Hans Pleschinski liest am 15.11.2018 aus “Wiesenstein” in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek

Pressemitteilung Nr. 863 vom 08.11.2018

Zum Inhalt:
März 1945. Der alte Mann, eine Berühmtheit, Nobelpreisträger, verlässt mit seiner Frau das Sanatorium, wo beide Erholung gesucht haben. Gerhart und Margarete Hauptmann wollen nach Schlesien, in ihre Villa „Wiesenstein“, ein prächtiges Anwesen im Riesengebirge. Dort wollen sie weiterleben, in einer hinreißend schönen Landschaft. Aber war es die richtige Entscheidung, im Dritten Reich zu bleiben? Können sie unbehelligt leben, jetzt, da der Krieg allmählich verloren ist und das alte Schlesien untergeht?

In seinem neuen Roman erzählt Hans Pleschinski erschütternd und farbig, episodenreich und spannend vom großen, genialen Gerhart Hauptmann und dessen Werk, von Liebe und Hoffnung, Verzweiflung und Angst.

Termin: Donnerstag, 15.11.2018, um 19 Uhr
Eintritt: 7 €, für Mitglieder des Freundeskreises: 5 €
Kartenvorverkauf in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek
Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin
Veranstalter: Eine Veranstaltung der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek in Kooperation mit dem Freundeskreis der Stadtbibliothek Steglitz-Zehlendorf
Weitere Informationen: (030) 90299-2410